„Die Fischklassiker der italienischen Küche neu interpretiert“ von Omar Zorzetto in der Cucina Da Omar in Lido di Jesolo

0
676
Frisch aus der Adria und der Lagune von Venedig und im Ristorante Da Omar auf den Teller. Toll! © Ristorante Da Omar

Berlin, Deutschland (Gastrosofie). Das Ristaurante Da Omar ist eine klassische italienische Cucina, aber beinahe ein französisches Bistro. Es liegt in Lido di Jesolo, aber nicht in der ersten Reihe und also direkt am Strand, wo die Teutonen grillen, sondern gleich in der ersten Straße dahinter, die parallel zur Küste verläuft.

Lecker! © Ristorante da Omar

Die Küstenlinie ist hier eine Nehrung, die die die Lagune von Venedig von der offenen Adria trennt und im Grunde von Chioggia bis Jesolo reicht. Der Jesolo Lido ist ein 15 km langer Sandstrand, der von vielen Hotels gesäumt wird, die unter anderem über die Straße Via Dante, die richtig Via Dante Alighieri heißt, zu erreichen sind. Der Dichter und Denker, der mit der Göttlichen Komödie das Latein überwand und dem Italienischen den Weg zu einer Literatursprache ebnete, ist der Namensgeber für eine wie mit dem Lineal gezogenen Straße, die von modernen Gebäuden mit zwei, drei, vier und mehr Etagen sowie Palmengewächsen gesäumt wird.

In einem dieser nüchternen Häuser mit Palmen und weiteren Grünpflanzen davor ist die Cucina Da Omar untergebracht, drinnen kann man schön sitzen, aber auch draußen auf der schattigen Terrasse. Dort trifft Gastronomie auf Philosophie, möchte man angesichts des Straßennamens meinen und in den Chor lobender Worte einstimmen. Beispielsweise teilen die Tester des Guide Michelin für dieses Jahr mit, dass, wenn die „Leidenschaft … alle Hindernisse“ überwinde, diese „zu den besten Ergebnissen“ führe: „Das ist die Kurzversion der beruflichen Laufbahn des Kochs dieses Restaurants, der die Fischklassiker der italienischen Küche neu interpretiert, immer frisch und von bester Qualität“.

Das Team des Ristorante Da Omar mit Omar Zorzetto (vorne im Bild). © Ristorante Da Omar

Der so hoch gelobte Koch hört auf den Namen Omar Zorzetto und bietet in seinem Restaurant spannende Speisen an. Die Karte bietet beispielsweise rohe Vorspeisen. Unbedingt einen Sardellenauflauf und das Carpaccio-Dreierlei von Thunfisch, Bernsteinmakrele und Lachs mit rosa Pfeffer probieren, aber auch die gekochten Vorgerichte wie das Pesto-Caponata, ein Gemüsegericht mit fangfrischem Fisch. Der Klassiker ist das venezianische Antipasto mit Jakobsmuschel, Pilgermuschel, Moschuspolyp, Tintenfischeiern, Heuschreckenkrebs, Stockfischcreme sowie Sardinen in Saor, das ist eine süßsaure Marinade. Lido di Jesolo liegt zwar direkt an der Adria, aber auch am nördlichen Rand der Lagune von Venedig und deswegen darf dieses Gericht nicht nur sein, es muss sein!

Wer richtig Hunger mitgebracht hat, der greife zum Meeresfrüchte-Risotto mit Hopfensprossen und Leimkraut. Zu empfehlen sind jedoch die Guazzetto, also die Fischsuppe auf Jesolaner Art, und allen, die Aal mögen, Aal mit Lorbeer. Im Wonnemonat Mai wäre Wolfsbarsch mit Ei und Spargel eine gute Wahl.

Lassen Sie sich dazu von Omar Zorzetto, der seit 1990 auch Sommelier ist, ausgesuchte Weine aus Venetien einschenken, zumindest Italiener aus der Emilia Romagna, aus dem Friaul, aus der Lombardei oder aus den Marken.

Allerlei ausgesuchte Weine aus Italien finden Gäste im Restaraunt Da Omar in Lido di Jesolo. © Ristorante Da Omar

Die Preise der Gerichte liegen laut Guide Michelin bei 45 Euro für ein Menü mittags unter der Woche. Das klingt fair, oder? Abends liegen die Preise bei 80 Euro. Die Preise der Karte liegen zwischen 50 und 150 Euro.

Cucina Da Omar

Via Dante 21, 30016 Lido di Jesolo (Ve)

Kontakt: Telefon: 0039(0)42193685, Email : ristorante.omar@libero.it

Website: www.ristorantedaomar.it