Der Panther unter den Smoothies oder Ein Rezept in Rosarot für Paulchen, Pieks und Partner

133
Rosaroter Smoothie. © Krups, Groupe SEB

Berlin, Deutschland (Gastrosofie). Wer kennt ihn nicht, den rosaroten Panther aus der gleichnamigen Zeichentrickserie, die in den 70er Jahren des 20. Jahrhunderts über die Glotzen der Germanen und anderer Völker lief?! Die Zeichentrickfigur wurde im Trickfilmstudio von Friz Freleng und David H. DePatie geschaffen, die bei den Deutschen auch als Paulchen Panther bezeichnet und bekannt wurde.

Wer kann das von Fred Strittmatter komponierte Lied „Wer hat an der Uhr gedreht?“ eigentlich nicht mitsingen und den Spruch „Heute ist nicht alle Tage; ich komm wieder, keine Frage“, den Paulchen am Ende spricht, aufsagen?!

Allen, die das können, ist dieser kalte und köstliche Obstsaft gewidmet, der den Titel trägt:

Rosaroter Smoothie

Zutaten:

  • 100 g Himbeeren
  • 4 Erdbeeren
  • ½ Banane
  • ½ Granatapfel
  • 15 cl Kokoswasser
  • ½ TL Kukuma-Pulver
  • 1 Prise schwarzer Pfeffer

Zubereitung:

  • Banane schälen und in runde Scheiben schneiden. Granatapfel aufschneiden und die Samen entfernen. Erdbeeren entstielen, dann zusammen mit den Himbeeren waschen.
  • Erdbeeren, Himbeeren, Banane und Granatapfelsamen in den Mixerbehälter geben. Pfeffer, Kurkuma hinzufügen und Kokoswasser in den Behälter gießen.
  • In einem Mixer: mixen! Wir mixen aktuell im Blendforce + KB439 der Marke Krups.
  • Wer mag, der gibt noch Eiswürfel in den Mixer, damit der Obstsaft nicht nur köstlich ist, sondern auch kalt.

Tipps

Das Rezept ist für eine Person. Für zwei Personen wäre die Menge der Zutaten zu verdoppeln. Anstelle von Eiswürfeln darf auch eine Kugel Erdbeer- und/oder Bananeneis dazugegeben werden. Das kühlt und unterstreich den Geschmack von Erdbeere und/oder Banane.

Vorheriger ArtikelKnolle in der Kjolle? – Pia León und ihre kreative Küche
Nächster ArtikelIn der Popkornditorei gibt es manche Leckerei – Rezept: Milchreiseis mit gesalzenem und karamellisiertem Popkorn