Rosebank, Rosebank! – Lowland Single Mal Scotch Whisky, der „King of the Lowlands“ aus An Eaglais Bhrea

13
30 Jahre alter Rosebank-Whisky. © Ian Macleod Distillers Ltd.

An Eaglais Bhrea, Alba (Gastrosofie). Ein Vierteljahrhundert ruhte der Forth and Clyde Canal in An Eaglais Bhrea, auch als Falkirk bekannt, jedenfalls bei der Rosebank Distillery, die als das Herz der rund 35.000 Einwohner zählenden Stadt zwischen Glesga beziehungsweise Glaschu, hierzulande als Glasgow bekannt, und Dùn Èideann (Edinburgh) galt.

Die Geschichte der Rosebank Distillery begann 1840, als James Rankine, ein lokaler Weinhändler, die Mälzereien der Camelon Distillery erwarb, die sich am gegenüberliegenden Ufer des Kanals zur Hauptbrennerei befanden. Rankine ließ die Brennerei fünf Jahre später erweiterte. Dann gab er die Leitung an seinen Sohn R.W. Rankine ab. Der Junior brachte den Rosebank-Whisky groß raus, so daß er in der Lage war, „blenders rent on a barrel space“ zu berechnen, während diejenigen, die den Whisky bestellten, darauf warten mussten.

Rosebank 30 Year Old: – Standing on the Shoulders of Giants from Rosebank Whisky on Vimeo.

In An Eaglais Bhrea wurden zwei Schlachten geschlagen. Das eine Mal gewannen die Rotröcke (Engländer), das andere Mal die Gáidheal oder Albannaich. Die wichtigste Schlacht der Neuzeit jedoch schlugen andere, damit das Herz der Stadt wieder schlägt und Whisky gebrannt werden kann, der nicht nur vor Ort als „King of the Lowlands“ bezeichnet wurde.

Wahrlich, Rosebank ist ein weltweit sehr geschätzter Whisky, dessen verbleibender Bestand immer höhere Preise erzielt. 1993 war nämlich Ende im Gelände, bis dieses von Ian Macleod Distillers im Jahr 2017 gerettet wurde. Dann wurde restauriert. Bald soll die Rosebank Distillery in Falkirk wieder eröffnen und dort rund ein Dutzend Personen Arbeit finden. Wir freuen uns darauf.

Rosebank Distillery

Kontakt: Telefon: +44(0)1360 550254, E-Brief: info@rosebank.com

Heimatseite im Weltnetz: https://www.rosebank.com