Amaretto und Ristretto mit Makronen – Rezept: Amaretti-Makronen mit mehr als Mascarpone

61
Amaretti-Makronen. © Krups, Groupe SEB

Berlin, Deutschland (Gastrosofie). Was paßt zu einem Ristretto in der Adventszeit, wenn nicht etwas aus der Adventsbäckerei wie Amaretti-Makronen. Ristretto, nie gehört? Nun, ein Ristretto ist – englisch gewitzigt – ein “Short Shot”, also ein höher konzentrierten Espressokaffee und kein doppelter Espresso. Makronen wiederum sind Dauerbackwaren aus Zucker, Eiklar, gemahlenen Mandeln, Nüssen. Hier das Rezept…...

Dieser Inhalt ist nur für Abonnementen von Gastrosofie
Anmelden Registrieren
Vorheriger ArtikelEin siebenfarbiger Hummer oder kleinen Sandmullenkrabben, was darf’s denn sein? – Wenn Bangkok, dann Sorn statt Porn
Nächster ArtikelEin Meisterkoch und zwei Sterne – Der Koch Kang Min-goo und das Restaurant Mingles