Zwei Sterne, sieben Meere – Gourmetreisen und hohe Kochkunst im Restaurant „Seven Seas“ in Blankenese

Das Gourmetrestaurant "Seven Seas" in Blankenese. © Karlheinz Hauser

Hamburg-Blankenese, Deutschland (Gastrosofie). In Hamburg heißt es zwar auf Sankt Pauli, doch auch andere Höhe der Hafenstadt sind heilig. So geht es vor allem in Blankenese einen Südhang der Geest vom dünnen Elbstrand steil hinauf. War Blankenese einst ein Fischerdorf, so wurde es schnell zum Burgdorf, denn auf dem Süllberg stand eine Burg. Die erste Burg war aus Holz wie die zweite. Beide wurden dem dem Erdboden gleichgemacht. Nun stehen dort hohe Häuser aus Stein. Sie sind zum Teil Stätten für Gästen, zum Teil Villen fürs Wohnen.

Ganz oben befindet sich in erstklassiger Lage das Fünf-Sterne-Hotel Süllberg und das Zwei-Sterne-Restaurant „Seven Seas“ von Karlheinz Hauser. Hotel und Restaurant befinden sich „in einer denkmalgeschützten, vollständig renovierten Remise“, die „von 1999 bis 2002 liebevoll restauriert und zu einem Sinnbild der Hamburger Stadtgeschichte aufpoliert“, wie Karlheinz Hauser verrät. Der heutige Gebäudekomplex wurde 1887 gebaut.

Bereits 2012 wurde dem Sternekoch Karlheinz Hauser beziehungsweise dem Seven Seas der zweite Michelin-Stern verliehen.

Das Interieur des Gourmet-Restaurants ist äußerst elegant, das Ambiente durchaus erhaben. Die Einrichtung gilt als hanseatisch gediegen. Goldene Vorhänge an den Fenstern, in Polstermöbeln kann man versinken.

Versinken können auch die Blicke auf den weißen Tellern, auf denen erlesene Gerichte vorgetragen werden. Hausers Küche ist im „Seven Seas“ nach eigenen Angaben „an die französische Klassik angelehnt“ und würde von diesem Hafen aus „über die sieben Weltmeer“ aufbrechen. Gehen Sie auf Gourmetreise im

Seven Seas

Adresse: Süllbergsterrasse 12, 22587 Hamburg-Blankenese

Kontakt: Telefon: 040 866252-14, E-Mail: gourmetrestaurant@suellberg-hamburg.de

Heimatseite im Weltnetz: https://www.karlheinzhauser.de/seven-seas/