Von den Zutaten bis zur Zubereitung: „Echt griechisch“ von Elissavet Patrikiou mit den besten Familienrezepten von Mama Anastasia

0
836
"Echt griechisch. Die besten Familienrezepte von Mama Anastasia" von Elissavet Patrikiou. © Christian

Berlin, Deutschland (Gastrosofie). Im Buch „Echt griechisch. Die Besten Familienrezepte von Mama Anastasia“ von Elissavet Patrikiou, von der die Texte, Rezepte und Fotogrfien stammen, das jetzt im Verlag Christian veröffentlicht wurde, heißt es: „um früher im Dorf meiner Mutter überhaupt heiratsfähig zu sein, musste man als Frau gut kochen können. Und das konnte Anastasia, Elissavets Mama, und sie kann es noch immer: echt griechisch, frisch, mit allem, was der Garten und die Natur bereithält, mit vielen aromatischen Kräutern und selbst gebackenem Brot – einfach gut.“

Bei diesen Worten läuft einem das Wasser im Munde zusammen. Man möchte loslaufen und immer weiter bis nach Greichenland, in dieses Dorf namens Vahilakkos, das im Norden Griechenlands zwischen Kozani und Servia liegt, und sich setzen, ruhen nach der Reise und dann speisen und zwar diese „Familienrezepte, so wie sie seit Generationen Tag für Tag und für große und kleine Fest gekocht werden“. Und nichts anderes!

70 dieser authentischen Rezepte finden Leser in diesem 192 Seiten starken Buch und obendrein ca. 280 Abbildungen, die Essen, Land und Leute in echt zeigen.

Patrikiou ist bewusst, dass Griechenland und seine Küche nichts für Liebhaber der Haute Cuisine sei, doch die Rafinesse der griechischen Küche würde „in der Einfachheit der frischesten, oft selbst angebauten Zutaten und der wenigen sehr intensiven, teils auch wild wachsenden Gewürze und Kräuter“ liegen, wie sie in ihrer Einführung festhält. Die Rezepte würden von ihrer Mutter Anastasia und den Menschen aus Vathilakkos stammen. „Die miesten Zubereitungen sind sehr einfach und pur, so wie ich auch die Menschen, die Landschaft und das Leben dort beschreiben würde. Ess ist für mich Erinnerung an die gemeinsame Zeit, den Duft aus der Küche und den Geschmack auf der Zunge. All das bleibt im Kopf und im Herzen unvergesslich“, führt Elissavet Patrikiou aus.

Wer will, wenn er das liest, eigentlich nicht in Bauernbrot und ein selbstgemacht Wurst beißen, das Brot in Olivenöl mit Kräutern tunken oder in Auberginencreme, Bauernsalat essen und Schafskäse und Oliven und so vieles mehr? Und zum Schluss ein schöner Schnaps – Der beste Ouzo kommt aus Plomari.

Hunger auf Griechenland? Dann nichts wie hin aufs Land, in die Dörfer wie Vathilakkos, in die kleinen Cafés, Bars und Restaurants und nicht in die Bettenburgen mit ihren Kantinen.

Bibliographische Angaben

Elissavet Patrikiou, Echt griechisch! – Die besten Familienrezepte von Mama Anastasía,192 Seiten, ca. 280 Abbildungen, Format: 16,5 x 23,5 cm, Broschur mit Fadenheftung, Verlag: Christian, München, 20.2.2019, Preis: 12,99 EUR (D)