Sprit und Spirit – „Das Lockdown-Cocktail-Handbuch“ mit dem Titel „Long Isolation Iced Tea“ von Michael „stay the fuck at“ Home liegt vor (mir)

Das Lockdown-Cocktail-Handbuch "Long Isolation Iced Tea". © Riva

Berlin, Deutschland (Gastrosofie). „Das Lockdown-Cocktail-Handbuch“ seit da, meldet der Riva-Verlag mit Sitz in München am 30.6.2020 per Pressemitteilung. Was soll das da? Her damit, hierher!

Gesagt, geschrieben, geliefert. Nun liegt ein Rezensionsexemplar vor meinen Händen neben der Tastatur, auf der meine Finger tanzen. Liegt das an den Heiß- oder Kaltgetränken, die ich diesen Sommer zu mir nehme? Trinken ist angesagt, Viel trinken heißt es immer wieder. Auch diese Maßnahme ist nicht eine von Bertolt Brecht.

Michael „stay the fuck at“ Home verspricht harte Drinks und zwar solche „im besten Fall“, also welche, „die nicht nur die Laune heben, sondern auch aus Zutaten bestehen, die man normalerweise zu Hause hat“. Hurra! Kein Ärger mehr mit der Alten, nur weil man sie zum Einholen schickt.

Der Riva-Verlag verspricht zudem ein „kunterbuntes Buch“, dass „die schönsten und kreativsten Rezepte für Drinks zum selber Mixen in der sozialen Isolation“ böte und zwar „vom klassischen ‚Maskerita‘ über den ‚Closed Swimmingpool‘ bis hin zum ‚Manhattan is far away‘ … garantiert für jeden Geschmack etwas“.

Nun, erstens ist das Buch nicht kunterbunt, nein, die meisten Bilder sind grau, mausgrau, vor allem die Großen. Aber will man diese gruselige Ansicht von Kiel in Farbe? Dann schon lieber den „Kieler Sunrise“ und den „Weit Russian“ mit einem Foto, dass Schnee zeigt. Immerhin haben der „Kieler Sunrise“ und der „Weit Russian“ noch eine Gemeinsamkeit: die Eiswürfel. Keine Frage, die Namen der Mixgetränke sind außergewöhnlich, die Rezepte klassisch. Jeder Drink funktioniert auch mit nur einer Zutat (Sprit) und Lebensmittelresten (Spirit).

Sprit und Spirit, das ist mein Motto für diesen Sommer in Murksels Mehltauland.

Lang lebe der Autor der im Taschenbuch „Long Isolation Iced Tea“ aus dem Riva-Verlag in Zutaten und Zubereitung beschriebenen geistigen Getränke hier und heute, wo weder Weltgeist noch Heiliger Geist angaloppieren und mir zu Gesichte steigen.

Bibliographische Angaben

Michael „stay the fuck at“ Home, Long Isolation Iced Tea, Das Lockdown-Cocktail-Handbuch, Die besten Drinks für zu Hause, 64 Seiten, Taschenbuch, Gewicht: 148 g, Verlag: Riva, 1. Auflage, München, 14.7.2020, ISBN (Papier): 978-3-7423-1598-4, Preise: 8,99 EUR (Deutschland), 9,30 Euro (Österreich), ISBN (E-Buch): 978-3-7453-1279-9