Morue raccommodée oder Zurechtgemachter Stockfisch, ein Rezept von Maryse Condé

28
Fische am Stock gleich Stockfisch. Quelle: Pixabay, Foto: flyupmike, BU: Stefan Pribnow

Berlin, Deutschland (Gastrosofie). “Der ‘zurechtgemachte Stockfisch’, ein rein guadeloupeanisches Rezept. Du wässerst die Stockfischfilets über Nacht und kochst sie eine Viertelstunde lang, sie können dabei ruhig zerfallen. Gleichzeitig kochst du kleine Kartoffeln mit oder ohne Schale, sie müssen fest bleiben und dürfen nicht zu weich werden. Du füllst den Stockfisch und die Kartoffeln in eine Form, fügst Crême fraîche hinzu und schiebst sie für eine Dreiviertelstunde in den sehr schwach geheizten Ofen (120, höchstens 130 Grad). Vergiss nicht, mit Paprika zu würzen.”

So und nicht anders steht es im Buch „Köstliches und Kostbares“ von Maryse Condé.

„Köstliches und Kostbares. Kulinarische Reisen“ von Maryse Condé. © Litradukt

Bibliographische Angaben

Maryse Condé, Köstliches und Kostbares, Kulinarische Reisen, 254 Seiten, Übersetzerin aus dem Französischen: Ina Böhme, Festeinband, kartoniert, Verlag: Litradukt, Trier, 1. Auflage, 28.3.2022, ISBN: 978-3-940435-41-5, Preis: 24 EUR (Deutschland)

Vorheriger ArtikelRezept: Pannacotta pur
Nächster ArtikelHuhn mit Ananas, ein Rezept von Maryse Condé