Michael Symons Roast – Das beste Steakhaus in Detroit

0
267
Michael Symon. © Roast Detroit

Detroit, VSA (Gastrosofie). Die Yankees können – keine Frage – Steak. Das ist auch in Detroit so und nicht anders. Besonders gilt das für das Restaurant „Roast“, dessen Macher damit werben, dass es dort die besten Steaks der Stadt am Detroit River gebe.

Das Restaurant ist im Hotel Westin Book Cadilac Detroit untergebracht. Es steht unter der Ägide von Michael Symon. Der 1969 in Cleveland, Ohio, geborene Symon ist nach eigenen Angaben „fleischzentrierter“ Koch, Gastronom und Eigentümer mehrerer Restaurant, Autor und TV-Bekanntheit. Bekannt ist der Mann aus TV-Sendungen wie „Iron Chef America“, „Burgers“, „Brew and ‚Que“, „Food Feuds“ und „The Best Thing I Ever Ate“, aber auch „Cook Like an Iron Chef“ auf dem „Cooking Channel“ und „The Chew“ auf „ABC“. Er schreibt unter anderem für die Magazin „Bon Appétit“, „Esquire“, „Food Arts“, „Gourmet“, „Saveur and O“ und „The Oprah“.

Er wuchs in North Olmsted, Ohio, auf, besuchte die St. Richard School in North Olmsted und die St. Edward High School in Lakewood und absolvierte sie 1987. In Teilzeit jobbte er bei „Geppetto’s Pizza and Ribs“ als Koch. Dort ging`s also los mit seiner Koch-Karriere. 1990 absolvierte er das Culinary Institute of America in Hyde Park, New York.

Michael Symons Roast in Detroit. © Roast Detroit

Das Roast in Detroit eröffnete Symon im Herbst 2008. Ein gutes Stück Fleisch gibt es dort immer. Michael Symon ist dort seltener zu sehen, dafür Chefkoch Kirk Whittemore.

Die Karte fürs Dinner kann sich sehen lassen. Als Starter schlage ich Beef Carpaccio vor. Zum Carpaccio vom Rind wird Rucola, Rettich, Chimichurri, Haselnuss und Grana Padano serviert. Auch die „Meatball“ aus „aged beef“ mit Fenchel, Tomatensauce und Pecorino Romano sind zu empfehlen.

Als Entree wäre Lammragout (Lamb Ragu), „Braised Short Rib“, also geschmorte kurze Rippe mit Blumenkohl, Peperonata, Fenchel und Jus oder „Roasted Half Chicken“ und also ein gebratener halber Hahn eine gute Wahl.

Wer dann noch Hunger hat, der greife zu Steaks und Koteletts. Filet Mignon bis zum „Dry Aged Porterhouse for two“ ist Leckeres dabei. Als Beilagen dürfen die Wildpilze nicht fehlen oder auch gerösteter Blumenkohl und knusprige Kartoffeln statt frittierte.

An der Bar des Restaurants Roast in Detroit. © Roast Detroit

In den VSA gehört zu jedem Restaurant im Grunde auch eine Bar, an der nicht nur getrunken werden darf, sondern auch gegessen wird. Das muss man nicht mögen, das ist aber so. Die Bar öffnet bereits um 16 Uhr und bietet Drinks. Ein halbe Stunde später beginnt von montags bis freitags der Happy-Hour-Food-Service im Bereich der Bar, der bis 18.30 Uhr

Zum Essen wird Bier aus der Bayerischen Statsbrauerei Weihenstephan getrunken oder Draft Beer. Das Angebot an Bieren ist groß, das an Weinen aus aller Welt sowie aus Kalifornien ist größer im

Roast

Adresse: 1128 Washington Blvd, Detroit, MI 48226, VSA

Kontakt: Telefon: +1 313 961-2500, E-Mail: contact@symonlive.com

Heimatseite im Weltnetz: http://www.roastdetroit.com

Öffnungszeiten: Montags bis donnerstags von 17 Uhr bis 22 Uhr, freitags und Samstags von 17 Uhr bis 23 Uhr, sonntags geschlossen.

Kleiderordnung: lässig und leger, aber auch gepflegt, bisweilen elegant