Florent Pietravalle verzaubert im Restaurant „La Mirande“ in Avignon

650
La Mirande © La Mirande

Avignon, Frankreich (Gastrosofie). Nachdem im Frühling 2016 Florent Pietravalle, ein kräftiger Kerl mit der Figur eines Rugbyspielers, damit begann, seine Messer im Gourmetrestaurant „La Mirande“ zu wetzen, ging im Januar 2019 am Himmel über Avignon ein neuer Stern auf.

Florent Pietravalle, Küchenchef im Restaurant „La Mirande“ in Avignon. © La Mirande, BU: Stefan Pribnow

Der Koch aus Montpellier, der in Paris bei Raoul Reichraft, Robuchon, Rabanel und Gagnaire in der Rue Balzac war, ging zurück in die Provinz, in das Département Vaucluse, in die Stadt Avignon und kochte.

La Mirande © La Mirande

Dass er Gelehrtes und Gelerntes aus seinen Pariser Jahren ins „La Mirande“ einbrachte, das versteht sich von selbst. Wer hat, der kann seine geschätzte Gourmetküche kosten. Sie gilt als „eine gut bürgerliche und traditionelle Küche mit einer Messerspitze Modernität“, wie Familie Stein als Fahrplan für das Restaurant „La Mirande“ vorgab.

La Mirande © La Mirande

Probieren Sie wie wir Gastrosopfen die Kochkunst von Florent Pietravalle, die ihren Preis von 50 bis 1.050 Euro zu haben scheint, im Restaurant

La Mirande

Adresse: 4 Place de l’Amirande, 84000 Avignon, Frankreich

Kontakt: E-Brief: mirande@la-mirande.fr, Telefon: + 33 (0)4 90 14 20 20

Heimatseite im Weltnetzhttp://www.la-mirande.fr