Kult? Kochbuch! – Zum Buch „Kopenhagen. Die Kultrezepte“ von Christine Rudolph und Susie Theodorou

0
299
"Kopenhagen. Die Kultrezepte" von Christine Rudolph und Susie Theodorou. © Christian

Berlin, Deutschland (Gastrosofie). Jetzt ist auch Kopenhagen „kult“, jedenfalls behaupten das die beiden Autorinnen Christine Rudolph und Susie Theodorou des 272 Seiten umfassenden Kochbuches „Koppenhagen. Die Kultrezepte“, das im Sommer 2019 im Christian-Verlag erschien.

Die vielen Fotografien, von „ca. 200 Abbildungen“ spricht der Verlag, steuerte Rudolph bei. Ansonsten wird beim Verlag offensichtlich angenommen: „Wo das ‚beste Restaurant der Welt‘ liegt, muss das Essen Kult sein!“ Tja.

„Bereits viermal seit 2010 durfte sich das Kopenhagener ‚Noma‘ mit dem besonderen Titel schmücken“ und ich darf schreiben, das ich diesen nicht vergeben hätte und schon überhaupt nicht an die „Noma“ genannte Versuchsanordnung für Besseresser mit Geld.

Gut zu lesen, dass „sich die Liebe der Kopenhagener für das Essen nicht nur auf die moderne Gourmetküche, sondern auch auf traditionelle Rezepte, sowohl mit nordischen als auch internationalen Einflüssen“ erstrecke und das vorliegende Kopenhagen-Kochbuch ein „Best-of … dieser Rezeptband“ biete. Ob die 75 Rezepte echt „authentisch sind, wie von den Autoren behauptet, wer will das schon prophezeien oder prüfen?

Gut auch, dass in Kopenhagen Essen groß geschrieben wird. Bei so vielen Blödbloggern freut man sich über jeden, der Orthographie nicht für Vogelkunde und vielleicht etwas auf Sprüche wie diesen hält: „Sei nicht dumm und merk dir bloß: Namenwörter schreibt man groß!“ Ansonsten klingt die Einleitung wie geleckt. Die Stadt scheint voll mit Gemüsebeeten zu sein und auf den Hausdächern: Kräuteranbau. Wahnsinn!

Wer von diesem und weiterem Blödsinn absieht und sich für Rezepte interessiert, die in „Frühstück“, „Aus dem Räucherofen“, „Mittagessen“, „Getränke“, „Zwischendurch“, „Abendessen“ und „Besondere Anlässe“ gegliedert werden, der bekommt diese gut in Zutaten und Zubereitung geliefert und dazu ein schönes Bild.

Ein Rezeptregister, Register und Adressverzeichnis beenden das Buch.

Bibliographische Angaben

Christine Rudolph und Susie Theodorou, Kopenhagen. Die Kochrezepte, 272 Seiten, ca. 200 Abbildungen, Format: 20,8 x 26,6 cm, fester Einband, Verlag: Christian, München, 28.06.2019, ISBN: 978-3-95961-345-3, Preise: 32,99 EUR (D), 34 EUR (A), 45,50 sFr