Klarheit und Kindlichkeit in einem Menue von Massimiliano Alajmo im Ristorante Le Calandre

176
© Alajmo S.p.A.

Rubano, Padua, Italien (Gastrosofie). Bella Italia, menu delizioso! So und nicht anders ist es in Padua an der Brenta in der Region Venetien, die berühmt ist für die die Scrovegni-Kapelle mit den Fresken von Giotto und für die überwältigende Basilika des Heiligen Antonius, aber auch die Basilika der Heiligen Justina am Prato della Valle. Auch das Torre dell’Orologio, den Palazzo della Ragion und das Teatro Anatomico muß man gesehen haben und La Specola und, und, und.

Die Altstadt Paduas, die von beachtlichen Bogengängen geprägt ist, will begangen und die schicken Cafés wollen besucht werden. Daß beste Restaurant der Stadt, das – nebenbei bemerkt – mit drei Michelin-Sternen geehrt wurde, liegt in einem Vorort namens Rubano undist in einem eher unscheinbaren quadratisch, praktischen Haus untergebracht, in dem Nüchternheit regiert, alles aufs Wesentliche reduziert scheint, Speisen und Getränke jedoch hochwertig sind.

Max Alajmo. © Alajmo S.p.A.

Der 1974 in Padua geborene Massimiliano „Max“ Alajmo meint, daß die Küche alles Nutzlose und Anerzogene abstreifen müsse, wie einen alten Sack, auch Sakko genannt, um zum Klaren und Wahren zu kommen, „so wie ein Kind seine Welt erzähle“. Seine Kindheit habe er auf einem Spielplatz neben dem Ristorante Le Calandre verbracht. Später habe er das Hotelinstitut von Abano Terme besucht und seine Lehre in den Küchen von Alfredo Chiocchetti, Marc Veyrat und Michel Guard vertieft hatte, bis er 1994 die Küche des Le Calandre übernahm, daraus eine gastrosophisches Garage entwickelte in der quasi ein kulinarisches Labor entstand, und 2002 erstmals drei Michelin-Sterne errang. Er lege wert auf Leichtigkeit und Flüssigkeit sowie Geschmackstiefe, aber kosten Sie selbst!

© Alajmo S.p.A.

Im Le Calandre können Gäste zwischen den drei Menues „Classici“, „Max“ und „Raf“ für je 225 Euro oder drei Gänge 150 Euro, vier Gänge 190 Euro und fünf Gänge 220 Euro aus den verschiedenen Menues wählen. „Classici“ oder auch classico beinhalten typische Gerichte der vergangenen Jahre, während „Max“ und „Raf“ mit den Jahreszeiten wechseln.

Ein Blick ins Ristorante Le Calandre. © Alajmo S.p.A.

Reisen Sie nach Padua, gönnen Sie sich einen Abstecher nach Rubano und nehmen Sie Platz in der multisensorischen Atmosphäre des Speisesaales des Ristorante Le Calandre. Die Esche, aus der die Holztische sind, stand 300 Jahre und die Gläser sind mundgeblasen. Genießen Sie Kunst- und Küchenhandwerk im Ristorante

Le Calandre

Adresse: Via Liguria, 1, 35030 Rubano PD, Italien

Kontakt: Telefon: +39049630303

Heimatseite im Weltnetz: https://alajmo.it/en/pages/homepage-le-calandre