Im Garten der Grünen Fee – Die Distillerie Paul Devoille in Fougerolles

Fachmännische Absinth-Zubereitung. © 2016, Foto: Dr. Bernd Kregel

Fougerolles, Frankreich (Gastrosofie). Wer möchte nicht selbst ein wenig leben „wie Gott in Frankreich“? Am besten mit einem guten Tropfen vom Rebstock oder – noch konzentrierter – vom Obstbaum.

Der Ort Fougerolles in der Franche-Comté ist noch heute ein Zentrum des Hochprozentigen, der vor allem aus Kirschen in riesigen Destillieranlagen gewonnen wird. Unglaublich, so Brennereiexperte Hugues de Miscault, in welchen Mengen dieser Obstschnaps einst konsumiert wurde.

Seine Führung durch den „Garten der Grünen Fee“ verdeutlicht, welche Rolle das heute eher unbedeutende bis unbekannte Kraut des Absinth bei dem Produktionsprozess spielte. Zwischendurch verboten wegen toxischer Gefahren, hat man die Auswirkungen heute wieder voll im Griff. So gehört das Kraut erneut zu den kulinarischen Höhepunkten der heimischen Schnapsbrennerei.

Distillerie Paul Devoille

Adresse: 9 Rue des Moines Haut, 70220 Fougerolles-Saint-Valbert, Frankreich

Kontakt: Telefon: +33 3 84 49 10 66

Heimatseite im Weltnetz: http://www.feeverte.de