Go Under – Norwegens erstes Unterwasser-Restaurant bittet zu Fisch

0
423
Ein Unterwasser-Restaurant in Norwegen. © MIR and Snøhetta

Berlin, Deutschland (Gastrosofie). Am späten Donnerstagabend, den 26. Juli 2018, begannen Arbeiter auf der Halbinsel Lindesnes, wo Norwegens südlichster Sandstrand liegt und ältestes Leuchtfeuer Signale weit aufs Meer sendete, mit dem Absinken von Under. Am nächsten Tag war es dann soweit: das erste Unterwasser-Restaurant Norwegens stand bei Båly am Njerfefjorden, vor dem das Skagerrak in die Nordsee übergeht.

Dort geht hetzt ein begehbarer Klotz aus Beton vom Land ins Wasser über und demnächst dürfen Gäste fünfeinhalb Meter unter der Wasseroberfläche speisen und von den Tellern auf die Tiere im Wasser blicken. In der ersten Etage befindet sich unter anderem eine Garderobe, im nächsten Untergeschoss eine Bar mit Champagner und in der dritten perlt es prächtig unter Wasser: Ein Panoramafenster soll beste Blicke auf Fische bieten.

Das Schaufenster dürfte zugleich ein Appetitanreger sein, denn vor allem Fisch solle serviert werden und Meeresfrüchte. Muscheln könnten von der Außenwand des dicken Betonklotzes geerntet werden, denn die soll rau sein, auch gegen raue See geeignet, und ein Muschelriff bilden, welches wieder Fische anlocken möge. Immerhin, jetzt müssen vom Ausblicken Begeisterte nicht mehr auf die Malediven, wo 2005 mit dem Thaa das erste Unterwasser-Restaurant der Welt eröffnete und bald begeisterte Nachahmer fand.

Koch des Restaurants Under, das rund 100 Gästen Platz bieten solle, wird Nicolai Ellitsgaard Pedersen sein. Darüber und Meer hoffentlich bald mehr.

Restaurant Under

4521 Lindenes, Norwegen

Web: under.no