Eins zu null für den Eins-unter-null-Adventskalender

"Einsunternull-Adventskalender" für den 1., 2., 3. und 4. Advent sowie an Heiligabend 2020. © einsunternull, BU: Stefan Pribnow

Berlin, Deutschland (Gastrosofie) „An Tagen wie diesen“, sangen Tote Hosen, „haben wir noch ewig Zeit.“ Die braucht man auch am heimischen Herd, selbst wenn es wie in mancher Aufwärmstube für Backwerk nur ums Aufkochen geht. Das Essen noch einmal warm machen, sich und den Seinen erhitzen, darum geht es „an Tagen wie diesen“, wenn man sich Berliner Proviant ins Haus holt oder bringen lässt.

Dabei würden Gastrosophen wie wir liebend gerne die Adventszeit bis Weihnachten beziehungsweise die Tage bis zur Jahresendfeier in Restaurants für Gourmands und Gourmets verbringen, beispielsweise im „Eins-unter-null“ in Berlin.

Dort wird ein „stilvoller Empfang an der Bar“, ein „ausführliche Seated Dinner an langen Tafeln“ und noch mehr versprochen. Gewürzt sei „das Ganze … mit Berliner Charme und Schnauze“, denn das „ausgezeichnetes Sternerestaurant“ würde „mit modernem Ambiente und herzlicher Gemütlichkeit“ bestechen.

Zu Speis und Trank im „Eins-unter-null“ mit

  • 3- bis 8-Gänge-Menü
  • auf Wunsch mit Wein- oder Getränkebegleitung
  • für bis zu 70 Personen auf zwei Etagen
  • separater Gastraum individuell buchbar
  • Outdoor-Bereich
  • persönliche Betreuung von A bis Z

hätten wir uns auch gerne bestechen lassen. Doch „an Tagen wie diesen“ geht nur Außer-Haus-Verkauf. Wie wäre es mit einem Eins-unter-Null-Adventskalender. Der Preis ist mit 189 Euro heißt, doch das dieser außergewöhnliche und beinahe einmalige Adventskalender „für zwei Personen“ sei „streng limitiert“ und „nur 50 Stück verfügbar“.

Damit möchten Eins-unter-Nuller ihre „gehobenen Sterneküche“, in der „vielfältige Aromen der Hauptstadt“ stecken würden“ Festtagsmenü-Freude „schenken“ und ihren Kunden „eine besondere Freude machen“, wie Sie schreiben. Statt „24 Kleinigkeiten“ seien „fünf große Überraschungen“ darin. „Am 24. Dezember sowie den Adventssonntagen erhalten Sie kulinarische Gaumenfreuden aus unserer Sterneküche. Was Sie genau erwartet, verraten wir noch nicht, aber seien Sie sich sicher: So, wie Sie bei Ihrem Besuch im einsunternull (Eigenschreibweise, d.A.) verwöhnt werden, wird auch der Adventskalender keine Wünsche offen lassen.“

An den folgenden Tagen der Adventszeit erhalten Sie köstliche Überraschungen aus unserer Sterneküche:

  • am 1. Advent, d. 29. November 2020
  • am 2. Advent, d. 06. Dezember 2020
  • am 3. Advent, d. 13. Dezember 2020
  • am 4. Advent, d. 20. Dezember 2020
  • an Heiligabend, d. 24. Dezember 2020

Unbedingt „an Tagen wie diesen“ bestellen, das gilt auch für die Toten Hosen! Anmerkung aus dem Ein-unter-null: „Dieses Produkt wird Ihnen mit DHL Express zugesandt, damit Sie schnellstmöglich die Ware erhalten und frisch genießen können. Bitte kühlen Sie die Inhalte des Adventskalenders bis zur Verwendung.“

Mehr Informationen unter „Restaurant einsunternull“ im Weltnetz.