Bärenstark: Bärlauch-Smoothie oder Bärlauch mit Buttermilch

836
Der Wald scheint voller Bärlauch. Quelle: Pixabay, Foto: Jonathan Sautter

Berlin, Deutschland (Gastrosofie). Wer im April und Mai im Wald mächtig Bärlauch (Allium ursinum) gesammelt und eingefroren hat, der darf sich im Hochsommer nicht nur Bärlauch-Butter aufs selbstgemachte Baguette streichen, der kann sich damit auch ein kaltes Getränke mixen, beispielsweise einen Bärlauch-Smoothie. Bärlauch hilft in manchen Lebenslagen. Mit Bärlauch bringt man nicht nur den Blutdruck…...

Dieser Inhalt ist nur für Abonnementen von Gastrosofie
Anmelden Registrieren
Vorheriger ArtikelEin Hoch dem Holunder oder Ho, Ho, Holunderblütensirup
Nächster ArtikelEs darf noch ein Sagrantino di Montefalco sein – Wohlsein auf dem Weingut Arnaldo Caprai bei Montefalco in der Provinz Perugia