Gemüsekürbis zu Zucchini gezüchtet, nicht nur um roh, gekocht und gebraten gegessen zu werden – Rezept: Zucchini-Waffeln mit Kräuter-Knoblauch-Quark

248
Zucchini-Waffeln mit Kräuter-Knoblauch-Quark. © Copyright Groupe SEB

Berlin, Deutschland (Gastrosofie). Nichts geht in deutschen Landen, vor allem in denen der BRD, ohne Grün. Gesundes Grün gewünscht? Wie wäre es mit Spinat oder Gurke. Kürbis ginge auch sowie Zucchini.

Zucchini, in den deutschen Landen der Schweizer Eidgenossenschaft auch Zucchetti genannt, sind eine Unterart des Kürbis im Garten des Herrn – und der Dame. Diese Gemüsekürbisses wurden in Italien zu Zucchini gezüchtet, um roh, gekocht und gebraten gegessen zu werden. Gebacken geht auch, sogar in Teig gebacken. Wie wäre es mit Zucchini-Waffeln? Die lassen sich mit leichter Hand in Waffelplatten für ein erweitertes Optigrill-Erlebnis backen.

Wir hätten hier und heute von „Tefal“ das Rezept für

Zucchini-Waffeln mit Kräuter-Knoblauch-Quark

Zutaten

Für den Teig

  • 500 g Zucchini
  • Salz
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 EL Sonnenblumenöl
  • 2 Eier (Größe M)
  • ½ TL Cayennepfeffer
  • 150 g Mehl (Type 405)
  • ½ TL Backpulver
  • 1 EL Haferflocken, fein

Für den Dip

  • ½ Bund Schnittlauch
  • ½ Bund Kerbel
  • 2 Stiele Oregano
  • 1 Knoblauchzehe
  • 200 g Speisequark (20 % Fett)
  • 2 EL Olivenöl
  • ½ Zitrone
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung

  • Für den Teig Zucchini waschen, trocken tupfen, grob in eine Schüssel reiben. Etwas salzen und ca. 20 Minuten ruhen lassen. In der Zwischenzeit Zwiebel schälen, in einer Pfanne mit Öl glasig anschwitzen und auskühlen lassen.
  • Eier mit Cayenne in einer Schüssel aufschlagen. Mehl, Backpulver und Haferflocken zugeben und vermengen. Geraspelte Zucchini kräftig ausdrücken, ca. 5 EL Flüssigkeit auffangen. Mit Zucchiniflüssigkeit und den Zwiebeln unter den Teig heben.
  • Für den Dip Kräuter waschen, trocken schütteln, Blätter abzupfen und alle Kräuter fein hacken. Knoblauch schälen und ebenfalls fein hacken. Kräuter, Knoblauch, Quark, Olivenöl in eine Schüssel geben. Zitrone waschen, abtrocknen, den Saft auspressen und unterrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Waffeleisen vorheizen. Portionsweise ca. 6 Waffeln im Waffeleisen ausbacken und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Anrichten

  • Zucchini-Waffeln mit Kräuter-Knoblauch-Quark servieren.