Ulrichsberger Schnitzel – Ein saftiges Stück Fleisch aus pflanzlichen Zutaten und etwas Ei

361
Appetitlich goldbraun gebraten, wie das Original-Schnitzel. © 2020, Foto/BU: Fritz Hermann Köser

Berlin, Deutschland (Gastrosofie). Bloßen Dreck in pures Gold zu verwandeln, das hat bisher niemand geschafft. Mal abgesehen von einer gewissen atemlosen Schlagersängerin und ihren Artgenossen. Aber aus pflanzlichen Zutaten ein saftiges Stück Fleisch zu zaubern, gelingt immer mehr und mehr Herstellern. So auch der Neuburger Fleischlos GmbH aus Ulrichsberg in Österreich. Der Firmenname ist Programm…....

Dieser Inhalt ist nur für Abonnementen von Gastrosofie
Anmelden Registrieren
Vorheriger ArtikelKuriharas japanische Alltagsküche für Allerweltsköche – Zum Kochbuch “Harumis leichte japanische Küche” von Harumi Kurihara
Nächster ArtikelManitoba bison ribs – Bestes Bison im “Feast” in Winnipeg