Treppe abwärts in den Cocktail-Himmel von Tokio – Das High Five

562
Barfrau des High Five bei der Arbeit. © HIGH FIVE Co. Ltd.

Tokio, Japan; Berlin, Deutschland (Gastrosofie). Das High Five in Tokio gilt Kenner der Barszene als Tipp für einen Tagesausflug am Abend, um nachts Cocktails zu kosten wie den berühmten Pompadour von Meister Hidetsugu Ueno, der offensichtlich weiß, was er tut. Auch klassische Cocktails wie die White Lady oder lokal inspirierte Kreationen wie die Full Blossom gehen gekonnt von der Hand.

Zu den Klassikern zählen die Cocktails „Yokohama“ (Dry Gin, Vodka, Orange, Grenadine und Pernod), „Cherry Blossom“ (Cherry Liqueur, Brandy, Orange curaçao, Grenadine und Lemon), „Bamboo Cocktail“ (Fino Sherry, Dry Vermouth und Orange Bitters) und „Million Dollar“ (Dry Gin, Sweet Vermouth, Pineapple, Grenadine und Egg White).

Der „Sake, Shochu Cocktails“ (Sake: Pure Rice, Aged, Cloudy, Plum Wine, Yuzu, Shochu: Rice, Sweet Potato) zählt hingegen zu den Spezialitäten der Bar. Was noch? Selber rausfinden!

Die Bar des High Five in Tokio. © HIGH FIVE Co. Ltd.

Bei Hidetsugu Ueno und Co. schweben Gäste im Cocktail-Himmel, müssen aber erst eine Treppe abwärts. Das High Five ist eine Kellerbar und ziemlich klein. Die Aussicht auf viele Flasche voll famosen geistigen Getränken entschädig. Wer braucht schon Fenster?!

Glücklich darf sich jeder Gast schätzen, der, weil in der Regel keine Reservierungen angenommen werden, einen Platz an der Bar bekommt. Also auf beziehungsweise runter ins

High Five

Adresse: Efflore Ginza5 Bldg. BF 5-4-15 Ginza Chuo-ward Tokyo, 104-0061 Japan

Kontakt: Telefon: +81 3-3571-5815

Heimatseite im Weltnetz: http://www.barhighfive.com

Öffnungszeiten: Von montags bis samstags von 17 Uhr bis 1 Uhr nachts, letzter Einlass um 23.30 Uhr, letzte Bestellung 0.15 Uhr. Sonntags und an Feiertagen geschlossen.

Kleiderordnung: Trotz Kellerbar gerne gehoben, locker und lässig ist auch willkommen.