Orange-Essigcreme – Serie: Fruchtige Essigcremes für die köstliche Sommerküche aus der Ölmühle Solling (Teil 4/6)

0
369
Essigcreme Orange aus der Ölmühle Solling. © Ölmühle Solling GmbH

Berlin, Deutschland (Gastrosofie). Oh, Orange und ah, Apfelsine! Nein, Orange ist nicht nur eine Farbe, sondern eine Frucht, die der Farbe ihren Namen gab. Nun, es war wohl weniger die Zitrusfrucht als vielmehr ein verstehender, kluger Mensch und also ein höherer Primat, oder?

Und die ganz hohen Primaten in deutschen Landen, also die aus dem Norden der restlichen deutschen Landen, also nördlich der Speyer Linie, sagen und schreiben zu Orange auch Apfelsinen. Eigentlich müsste also auf einem Produkt aus diesem „norddeutschen Rest“ vom einstigen Schützenfest Deutsches Reich Apelsine stehen, doch Orange steht auf der Flasche der Ölmühle Solling in Boffzen an der Weser. Und Boffzen liegt noch nördlich von Kassel, dieser Stadt mit einstigem fränkischen Königshof Chassalla und ehemaligen Castellum/Castella. Von dem einen oder anderen solle die Stadt, welche die nördliche Grenze des mitteldeutschen Sprachraums makiert, ihren Namen haben.

Doch hier und heute will ich nicht Öl auf die Mühlen der Namensstreiter legen, sondern Wert auf Essig, genauer gesagt: die Essigcreme Orange aus der Ölmühle Solling, die auch im nach Osten erweiterten Westfrankenreich, von Deutschen Frankreich genannt, ihresgleichen sucht. Sie besticht nämlicht wie die anderen fünf Essigcremes dieser Ölmühle durch einen fruchtig-süßen Geschmackt mit den nötigen Orangennote. Die und alle anderen Zutaten seien „aus kontrolliert biologischem Anbau“.

Die mit Apfel-Orangen Balsamessig hergestellte Orange-Essigcreme passt „für fruchtige Salatdressings und Saucen“ und auch auf „Crêpes, Waffeln, Eis und Joghurt“. Neben dem Balsamessig ist Bio-Orangensaftkonzentrat genutzt worden. Das Konzentrat würden in eine 250-ml-Flasche „den Saft von über 580 Gramm frischen Orangen“ bringen, teilt Sarah Baensch von der Ölmühle Solling mit und erklärt: „Bei diesem Essig handelt es sich um einen traditionell hergestellten naturtrüben Apfelessig, der im Fass mit aromatischen Orangenstückchen gelagert wird.“

Das fertige Produkt, in dem auch Invertzuckersirup und Dattelsirup aus kontrolliert biologischen Anbau stecken, wird in 250-ml-Flaschen verkauft. Aktuell kostet ein solches Fläschchen Orange-Essigcreme 9,71 Euro inklusive 5 Prozent Mehrwertsteuer (3,89 Euro / 100 ml).