Keine Bar ist wie diese Weinbar oder gehobene Weinkultur im Monvínic in Barcelona

Ein Blick in den Weinkeller des Monvínic in Barcelona. © Monvínic

Barcelona, Katalonien (Gastrosofie). Wer Barcelona und Wein addiert, für den ist das Monvínic ein Muss.

Keine Bar ist wie diese Weinbar, aber wie sie ist, das möchte jeder Weinliebhaber höchstselbst herausfinden. Was sie ist, das kann ich sagen und schreiben: ein Ort für Weinkultur. Sicherlich ist das Monvínic mehr als eine Weinbar und ein Restaurant, ein Weinkeller und eine (Wein-)Bibliothek sowie „eine riesige Bodega mit internationalen Weinen“ wie Mark Cloostermans notiert, der in seinem „Barcelona“-Buch mitzuteilen weiß, dass „der Weinautor Jay McInnery“ dorthin „kam“ und sich sofort „verliebte“.

Mir gingen im Weinkeller die Augen über. Die Vielfalt ist überwältigend. Weine aus Regionen auf allen fünf Kontinenten lassen sich finden. Und erst die Weinkarte der Weinbar: die ist lehrreich und unterhaltsam zugleich. Wer ein paar der täglich 40 bis 50 Weine, die geöffnet und getrunken werden, probiert, der sollte auch die Tapas, die von traditionellen katalanischen Gerichten inspiriert scheinen, testen.

Toll, toll, toll!

Cloostermans zitiert McInnery mit dessen Worten im „The Wall Street Journal“: „Ich war noch nicht in jeder Weinbar dieser Welt, doch das Monvínic in Barcelona ist sicher die beste, die ich in letzter Zeit besuchte.“

Nichts wie hin in die Weinbar

Monvínic

Adresse: Carrer de la Diputació, 249, 08007 Barcelona, Spanien

Kontakt: Telefon: +34 932 72 61 87, E-Mail: info@monvinic.com

Heimatseite im Weltnetz: http://www.monvinic.com

Öffnungszeiten: Von dienstags bis freitags Bibliothek von 11 Uhr bis 23 Uhr, Weinbar von 13 Uhr bis 23 Uhr, Speisesaal von 13.30 Uhr bis 15.30 Uhr und von 20 Uhr bis 22.30 Uhr. Montags und samstags von 19 bis 22.30 Uhr.