Haselnussdrink mit Ahornsirup

0
263
Haselnussdrink muss! © Dorling Kindersley Verlag GmbH, München, ein Unternehmen der Verlagsgruppe Penguin Random House, BU: Stefan Pribnow

Berlin, Deutschland (Gastrosofie). Gut, dass der Gemeine Hasel genannte Haselstrauch oder auch Haselnussstrauch nicht nur in Kleinasien heimisch ist, sondern auch in deutschen Landen häufig vorkommt. Ob er hierzulande immer fünf bis sechs Meter in die Höhe wächst, das darf begutachtet werden. Doch auch von hoch oben fallen die Nüssen nur in eine Richtung: runter. Das gilt auch für die der Lambertshasel, von Gastrosofen und solche, die es werden wollen, sich gerne bedienen, um beispielsweisenen einen Haselnussdrink zu zaubern.

Haselnüsse und Ahornsirup. © Dorling Kindersley Verlag GmbH, München, ein Unternehmen der Verlagsgruppe Penguin Random House, BU: Stefan Pribnow

Laut Fern Green seien Haselnusskerne „hervorragende Energiespender“. In ihrem Buch „Vegane Smoothies proteinreich und gesund“ teilt sie auf Seite 15 mit, dass sie zudem „reichlich Belaststoffe“ enthalten würden. Ein Haselnussdrink für 500 ml, der in der Zubereitung „fünf Minuten“ dauere („plus über Nach Einweichen) sei „mineralstoffreich“, „proteinreich“ und stärke „die Knochen“. Das darf wohl gesund genannt werden und deswegen:

Haselnussdrink

Zutaten

  • 250 g Haselnuukerne
  • 1 EL Ahornsirup (nach Belieben)

Zubereitung

  • Die Haselnüsse in einer Schüssel mit Wasser bedecken und über Nach einweichen.
  • Am nächsten Tag abgießen und abspülen. Die Nüsse dann mit 500 ml Wasser in einen Mixer glatt pürieren.
  • Die Mischung in ein mit Käseleinen ausgelegtes Sieb oder einen Durchseihbeutel geben und abtropfen lassen. Verbliebene Nussreste gut ausdrücken.
  • Den Ahornsirup unterrühren.

Aufbewahrung

  • In einer luftdicht schließenden Flasche ist der Drink im Kühlschrank drei Tage haltbar.

Anmerkungen:

Vorstehendes Rezept für den veganen Smoothie „Haselnussdrink“ stammt aus dem Buch „Vegane Smoothies – proteinreich und gesund“ von Fern Green aus dem Verlag Dorling Kindersley. Siehe auch die Rezension „Coole kalte Mixgetränke aus Obst und Gemüse – Zur Rezeptsammlung „Vegane Smoothies“ von Fern Green“ von Kerstin-Bettina Kaiser.