Grüne Sterne leuchten über der zerkleinerten Kleindeutschen Lösung mit dem Kürzel BRD – Sind auch Leuchten dabei oder nur Lampen?

38
Messer und Gabel (Symbolbild). Quelle: Pixabay, Foto: Gino Crescoli, BU: Stefan Pribnow

Berlin, Deutschland (Gastrosofie). Daß es sich bei der BRD abgekürzten Veranstaltung um eine zerkleinerte Kleindeutsche Lösung handelt, das werden wohl wenige bestreiten. Daß diese Veranstaltung nicht nur ein Vasallenstaat ist und zwar einer der VSA mit dem VK im Beiboot, sondern auch noch ein Apartheidstaat, das bestimmt schon mehr. Solange die Dummen, die es nicht besser wissen, und die Bösen, die in der Regel dafür bezahlt werden, noch streiten, geht’s noch.

Daß mit dem Streiten wollen, können und dürfen gilt auch für den grün genannten Stern eines Reifenherstellers, der nicht aus Gummi sein, sondern glänzend.

Neu dabei sind die Restaurants „Alte Überfahrt“ in Werder an der Havel, „Cordo“ und „Frea“ in Berlin, „Lockstein 1“ in Berchtesgarden, „Green Beetle“ in München, „Etz“ und „Veles“ in Nürnberg, „Mondi“ in Kassel, „Zeik“ in Hamburg, „Alte Schule – Klassenzimmer“ in der Feldberger Seenlandschaft und „Frieda“ in Leipzig.

Es ist an der Zeit, daß diese auch ins Fadenkreuz von Gastrosophen des Magazins GASTROSOFIE geraten und also in die Kritik. Die Frage, die sich stellt: Sind auch Leuchten dabei oder nur Lampen?

Auf, auf, ihr Gastrosophen, möge es in den Küchen und Köpfen kochen!

Vorheriger ArtikelDaß es nicht nur in den Küchen kocht, sondern auch in den Köpfen – Zum Buch „Nouvelle Cantine. Die Zukunft der Betriebsrestaurants“ von Bernhard Kampmann
Nächster ArtikelVier Elemente, zwei Köche und ein Kochbuch oder „Wilder Wald“ von Heiko Antoniewicz und Ludwig Maurer