Frankfurt am Main, Hessen, Deutschland (Gastrosofie). In Frankfurt am Main beginnen die Grüne-Soße-Festspiele. Vom 24.6. bis 16.7.2022 finden diese auf dem Roßmarkt statt.

In eine Pressemitteilung der Hessischen Staatskanzlei in Wiesbaden vom 24.6.2022 heißt es dazu: “Boretsch, Kerbel, Kresse, Petersilie, Pimpinelle, Sauerampfer und Schnittlauch – diese Kräuter sind die Grundzutaten der Grünen Soße aus Hessen. Von diesem Freitag an messen sich Gastronomen bei den Grüne Soße Festspielen 2022 miteinander, wer die beste im ganzen Land zubereitet.”

Daß der Chef der Hessischen Staatskanzlei, Staatsminister Axel Wintermeyer, die Festspiele heute auf dem Frankfurter Roßmarkt eröffnet” habe, wird auch mitgeteilt. Er, der auch asl Schirmheff der Grüne-Soße-Festspiele gilt, wird zudem wie folgt zitiert: “Die sieben Kräuter stehen sinnbildlich für die Vielfalt unseres Landes. Das Gericht verbindet Menschen, denn es kann jedem schmecken, unabhängig davon, welcher Religion man beispielsweise angehört. Darüber hinaus gibt es die Grüne Soße in ganz unterschiedlichen Varianten. Die sieben Kräuter müssen zwar immer rein, der Kreativität sind dann jedoch keine Grenzen gesetzt. Ich bin ein echter Fan der Grüne Soße Festspiele, da sie jedes Mal aufs Neue zeigen, was alles in unserem Land an kultureller und kulinarischer Kreativität steckt.”

Daß es nicht nur Grüne Soße gibt, das ist klar. Neben Grie Soß werde es auch Handkäs und Frankfurter Würstchen geben und wohl manches mehr.

Kabarett und Musik, Dichterdarbietungen und Kindertheater werde es “an fünf ausgewählten Tagen auf dem Festivalmarkt” geben und nicht nur Grüne Soße. Auch eine Grüne-Soße-Verköstigung wird geboten, an der sich “Haxen Reichert”, “Grüne Soße und Mehr”, “Homburger Hof, “Kastanie”, “Kreilings Sommergarten”, “Oberschweinstiege” und “Speisekammer” beteiligen.

Vorheriger ArtikelLarissa Metz gilt dem einen oder anderen als Pâtissière des Jahres
Nächster ArtikelFischers François und frischer Fisch im Marché aux Poissons in Trouville-sur-Mer