Gebackenes Kraut mit Stroh 80

Gebackenes Kraut mit Stroh 80. © STROH

Berlin, Deutschland (Gastrosofie). Die Strohmänner und -Frauen aus Klagenfurt am Wörhersee in Kärnten bieten immer mal wieder ofenfrische Rezeptideen. Ob Gratin, Auflauf oder Soufflé, mit Stroh 40, 60 und 80 gelingt das Backen bestens.

Ob flaumig süße Soufflés, rustikale Aufläufe oder herzhafte Gratins, die drei Küchenklassiker können in regionalen Weltküchen spannende Vor-und Hauptspeisen, ebenso wie eine perfekte Beilage oder eine klassische Mehlspeise sein und mit Stroh-Rum aufgewertet werden. Das gilt auch für

Gebackenes Kraut

Zutaten

(für 4 Portionen)

Für das Reisfleisch:

  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 500 g Schweinefleisch (z.B. Schopf)
  • 3 EL Öl
  • 2 EL Paprikapulver
  • 1 EL Tomatenmark
  • 250 ml Hühnerfond
  • 3 EL STROH 80 ©STROH
  • 100 g Langkornreis
  • 2 Nelken
  • 1 Lorbeerblatt
  • Salz

Für das Kraut:

  • ½ Weißkraut
  • Etwas Öl
  • 250 ml Hühnerfond
  • 1 TL Kümmel
  • 1 TL Salz
  • 50 ml STROH 80

Zum Servieren:

  • 250 ml Sauerrahm

Zubereitung Reisfleisch:

  • Zwiebel und Knoblauch fein hacken. Fleisch in Würfel schneiden.
  • Öl erhitzen. Zwiebel und Knoblauch glasig dünsten. Fleisch dazugeben und gut anbraten. Tomatenmark und Paprikapulver dazugeben und mitbraten. Mit Fond und STROH 80 aufgießen und aufkochen. Zudecken und Fleisch 1 Stunde kochen.
  • Reis separat mit Wasser, Nelken und Lorbeerblatt kochen. Reis salzen.
  • Zum Schluss den gekochten Reis zum Fleisch dazugeben.

Zubereitung Kraut:

  • Kraut in dünne Streifen schneiden. Öl in einem großen Topf erhitzen. Kraut anbraten und gut salzen.
  • Kümmel dazugeben. Kraut mit Rum ablöschen. Mit Fond aufgießen und 30 Minuten kochen, bis das Kraut weich ist.

Servieren:

  • Eine Ofenform mit Reisfleisch bedecken. Kraut darüber legen und mit Sauerrahm bestreichen. 10 Minuten bei 220°C Ober/Unterhitze überbacken.
  • Sofort servieren.