Galaktische Erlebnisgastronomie oder Benvingut in einem Holo-Restaurant auf Ibiza – Das „Sublimotion“

5
Sublimotion. © Sublimotion, Fiesta Hotels & Resorts, S.L.

Ibiza, Spanien (Gastrosofie). Ibiza gehört zu den Balearen, also zu einer Inselgruppe, die unter spanischer Herrschaft steht, obwohl die Illes Balears, wie es auf Katalanisch heißt und wie an Flagge und Wappen zu erkennen ist, zum noch immer besetzten Katalonien gehört. 146 Inseln zählen dazu, auch die bewohnten Fünf: Mallorca, Menorca, Cabrera, Formentera und Ibiza.

Augenscheinlich ragt der Sa Talaia mit 476 Metern über dem Meeresspiegel heraus, kulinarisch überragt das „Sublimotion“ nicht nur Ibiza, sondern die Welt. Das von Michelin mit zwei Sternen versehene Welt-Restaurant in Sant Josep de sa Talaia Sublimotion, einem Dorf im Westen der Insel, das auch eine kleine Kirche hat, wird von den Akteuren als eine Art „gastronomische Aufführung“ gesehen, „die geschaffen wurde, um das Vergnügen beim Essengehen zu steigern“.

Küchenchef und Gründer des „Sublimotion“ ist der 1969 geborene Paco Roncero. Der Spanier startete seine berufliche Laufbahn mit einer Lehre an der Schule für Gastgewerbe und Tourismus in Madrid. Er lernte sicherlich auch etwas im Drei-Sterne-Restaurant „Zalacain“ in Madrid, aber auch beim katalanischen Starkoch Ferran Adrià i Acosta. Roncero und andere zaubern in der Küche, doch die Bühne ist der eine Tisch, an dem ein Dutzend Gäste Plätz finden.

Der ganze Speisesaal ist eine Art holographischer Umgebungssimulator und mancher der Gäste mögen sich fühlen wie auf dem Holodeck an Bord des Raumschiffes Enterprise. Das hob am 1. Juni 2014 ab. Noch immer gilt das Gourmet-Restaurant mit seiner Avantgarde-Küche, die auf neueste technische Innovationen, darunter Videobrillen und und Videobeamer, trifft. Doch die betuchten Besucher treffen im „Sublimotion“ nicht nur auf Star-Trek-Technologie, sondern auch auf Illusionisten, um sich mit allen Sinnen verzaubern zu lassen. Noch immer gilt das „Sublimotion“ in der Einflugschneise des Aeropuerto de Ibiza als das teuerste Restaurant der Welt.

Nicht nur Roncero gilt als Gründer, sondern auch Eduardo Gonzáles, der auch als Direktor fungiert. Ana Ros, Elena Arzak und Pia Leßon sind Köchinnen, Janice Wong ist die Konditorin. Wally López ist DJ und Lucas Vidal Musikdirektor. Curro Sánchez wirkt als Filmdirektor und Roberto Diz als Modedesigner. Jorge Blass gibt den Illusionisten und Jose Pinero den Handwerker, damit ein Dutzend Gäste einen äußerst exklusiven wie innovatives Erlebnis mit Speis und Trank genießen können. Diese Damen und Herren sowie das 20-Gänge-Menü kosten noch immer über 1.000 Euro pro Person.

Sublimotion Ibiza

Adresse: Ctra. Playa D’en Bossa, s/n, 07817, Balearic Islands, España

Kontakt: E-Brief: booking@sublimotionibiza.com, Telefon: +34 618 891 358

Heimatseite im Weltnetz: https://www.sublimotionibiza.com