Saubohnenpüree für Saupreiß – Pino Bianco traut sich was in der Trattoria a Muntagnola und zwar Favette e Cicoria

Favette e Cicoria (Saubohnenpüree mit Löwenzahn) in der Trattoria a Muntagnola in der Berliner Fuggerstraße im Oktober 2020. © 2020, Münzenberg Medien, Foto: Stefan Pribnow

Berlin, Deutschland (Gastrosofie). Pino Bianco ist der Herr im Haus, in der Trattoria a Muntagnola und seine Mama ist: la Mama. Beide sind längst eine Berliner Institution und die Trattoria weit über Berlin hinaus bekannt und berühmt vor allem für Speis und Trank aus der italienischen Region Basilikata.

Mit Saubohnenpüree taut sich Pino Bianco was für Saupreiß und solche, die es werden wollen. Das Saubohnenpüree wird mit Löwenzahn geliefert, also serviert, am Tisch und als Favette e Cicoria vorgestellt. Gern gesehen, gern geschehen!

Saupreiß, das sei auch gesagt, sei laut Polizistenin München keine Beleidigung, sondern eine einfache Grußfloskel. „Sei gegrüßt, Fremder“, wird als Übersetzung angegeben. Ja, wenn das so ist!

Pino, Mama und Mitarbeiter bieten auch ein Rezept für Berlin, Brandenburger und Saupreiß:

Saubohnenpüree mit Löwenzahn

Zutaten

  • 250 g getrocknete Saubohnen
  • 3 mittelgroße Tomaten
  • 1 kleiner Selleriestock
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 kg Chicoree
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 roter Pfeffer
  • Olivenöl
  • Oregano
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung

  • Bohnen in kaltem Salzwasser einweichen. Zwiebeln, Sellerie und Tomaten fein würfeln und hinzufügen. Zum Kochen bringen und dann auf einer kleinen Flamme etwa eine Stunde köcheln lassen.
  • Chicorée zehn Minuten in Salzwasser kochen.
  • Den gehackten gehackten Knoblauch und die Paprika in Olivenöl rösten. Fügen Sie den eingeweichten Chicorée hinzu und rühren Sie alles gut um, gegebenenfalls noch heißes Wasser hinzugeben.
  • Das Saubohnenpüree mit einigen Tomatenstücken und einer Prise Oregano versehen sowie nativem Olivenöl nach Geschmack darüber geben.

Anrichten

  • Das Saubohnenpüree in die Mitte eines Tellers geben und mit einigen Tomatenstücken und einer Prise Oregano dekorieren sowie natives Olivenöl nach Geschmack darüber geben.
  • Das Chicorée um das Püree verteilen.