Die 1. Kinsale Restaurant Week

855
© Kinsale Good Food Circle

Kinsale, Irland (Gastrosofie). In der irischen Hafenstadt Kinsale beginnt heute die erste Kinsale Restaurant Week.

Veranstaltet wird die Restaurant-Woche in Kinsale vom 1976 gegründeten Kinsale Good Food Circle. Zu deren teilnehmenden Restaurants zählen:

Kinsale, dass spätestens Ende der 90er Jahre des 20. Jahrhundert pretty wurde, gilt vielen Gourmands und Gourmets als irische Foodie Town, was auch die Restaurant Association of Ireland zu schätzen weis und von heute an für eine Woche auch von denjenigen getestet werden kann, die weniger im Portemonnaie haben. Ein Zwei-Gänge-Menü oder ein reguläres Menü à la carte gibt es für 20 Euro. Das klingt nach einem fairen Deal, oder?

© Kinsale Good Food Circle

Liam Edwards, amtierender Präsident der Restaurant Association of Ireland und Chef des berühmten Jim Edwards Restaurant kommentiert: „Dies ist eine großartige Gelegenheit, zu probieren, was die Kinsale Good Food Circle Restaurants das ganze Jahr über zu einem reduzierten Preis produzieren. Es wird eine Woche sein, in der irische Produkte von den Spitzenköchen von Kinsales präsentiert werden. “

Ciaran Fitzgerald, Vorsitzender des Kinsale Good Food Circle, freut sich auf dieses neue, einwöchige Festival: „Dies ist eine sehr willkommene Ergänzung des Kinsale-Veranstaltungskalenders.“ Und mit der Restaurant-Woche beginnt die Saison noch ein wenig früher in Kinsale an der Küste der Keltischen See.

Web: www.kinsalerestaurants.com

E-Mail: info@kinsalerestaurants.com

Anmerkung:

Mehr über das Restaurant Finns´ Table im Beitrag Fine Food und Fine Dining im Restaurant Finns´ Table in Kinsale von Stefan Pribnow

Vorheriger ArtikelFine Food und Fine Dining im Restaurant Finns´ Table in Kinsale
Nächster ArtikelEin Glas Burgunder und ein Sandwich wie Leopold Bloom im „Davy Byrnes“ in der Duke Street im Herzen von Dublin