Aminos come home oder Esst Erbsen, Eier und Quark – Zum Buch „Die Amino-Revolution“ von Ulrich Strunz

669
"Die Amino-Revolution" von Ulrich Strunz. © Heyne in der Penguin Random House Verlagsgruppe GmbH

Berlin, Deutschland (Gastrosofie). Esst Erbsen. Esst auch Eier. Und esst Quark. Das alles und noch viel mehr mache froh, schlank und halte fit. Nein, nicht die Gene würden unsere Gesundheit steuern, „sondern unsere Ernährung und unser Lebensstil“, schreibt Dr. med. Ulrich Strunz in seinem 240 Seiten umfassenden Buch „Die Amino-Revolution“, das Mitte März 2021 im Heyne-Verlag Penguin Random House Verlagsgruppe GmbH erschien.

Strunz, der laut Verlag als „praktizierender Internist, Molekularmediziner und Gastroenterologe“ gelte und sich bei seiner „ärztlichen und publizistischen Tätigkeit“ vor allem auf „die präventive Medizin“ konzentriere, das wird auch mitgeteilt. Strunz würde „in Vorträgen, Seminaren und TV-Auftritten … viele Jahre lang Zehntausende von Menschen“ begeistern.

Sicherlich begeistern auch andere wie beispielsweise Prof. Eline Slaagboom, die fünf Aminosäuren als Indikatoren für Gesundheit“ gefunden habe, wie Strunz im Vorwort festhält. Strunz schreibt: „Der menschliche Körper ist hauptsächlich aus Eiweiß gebaut, und er braucht hauptsächlich Eiweiß, um sich gesund, fit und jung zu alten.“ Zur Eloge auf Eiweiß gesellt sich Tadel: „Vollkorn war ein Irrweg. Auch Low Fat war ein Irrweg.“ Die neue Antwort für Gesundheitsbewußte würde „Aminos“ lauten.

Kurzum: Eine „perfekte Eiweißversorgung“ bringe „Lebensqualität, Leistung, ein längeres Leben und eine deutlich erhöhte Immunität gegen Stress, Viren, Krebs.“ Strunz schreibt sich zum Amino-Papst und: „Nicht Operation und Chemotherapie. Weil Pillen nicht helfen können, wenn dein Körper Bausteine fehlen. Auch Pharma war ein Irrweg.“

Damit dürfte Strunz bei Millionen Deutschen offene Türen einrennen. Wird der Amino-Papst den Queerdenkern die Amino-Revolution bringen? Wir wissen es nicht, wir bleiben dran – auch am heimischen Herd und bereitet demnächst mehr mit Erbsen, Eiern und Quark zu. Vorwärts immer!

Bibliographische Angaben

Dr. med. Ulrich Strunz, Die Amino-Revolution, Der Alters-Code entschlüsselt – forever young mit Eiweiß, dem Grundstoff des Lebens, Warum uns Erbsen froh, Quark schlank und Hühnereier fit machen, 240 Seiten, Klappenbroschur, Format: 13,5 x 21,5 cm, Verlag: Heyne in der Penguin Random House Verlagsgruppe GmbH, München, 1. Auflage: 15.3.2021, ISBN: 978-3-453-21811-6, Preise: 18 EUR (Deutschland), 18,50 EUR (Österreich), 25,90 SFr

Vorheriger ArtikelStroh, Stout und Stew – Folk und folks in The Crosskeys Inn im County Antrim
Nächster ArtikelSoda Bread, ein Klassiker irischer Küchen und Backstuben