Der Landhaus-Stricker-Burger – Best of Siebzehn84

0
437
Der Landhaus-Stricker-Burger! © Foto: Sebastian Deidenhofen

Sylt, Deutschland (Gastrosofie). Es gibt kein Entrinnen vor den Hamburgern. Die Fleischklopse zwischen den Brötchenhälften sind, zumindest in Metropolen wie Berlin, an fast jeder Ecke zu finden, und das in allen erdenklichen Variationen. Nicht nur in den einschlägigen Läden mit den gelben Bogen oder den goldenen Kronen, letztere aus Pappe. Sondern auch in den grausigen Fake-Dinern, die mit reichlich Gewalt und wenig Erfolg 50er-Jahre-Nostalgie oder Route-66-Charme verbreiten möchten. Steril, billig, künstlich, und das Essen ist nicht selten ebenso zum Verzweifeln.

Dann vielleicht doch lieber zu den vielen Neugründungen mit schönen Namen wie „Burgermeister“ oder „Burgeramt“? Manchmal hat man Glück, und der Inhaber setzt auf Qualität. Oder man hat Pech, und der Burger liegt wie Blei im Magen, so wie die Industrie-Pommes als Beilage. Da könnte man glatt zum „Wutburger“ werden. Selbermachen ist deshalb eine sichere Bank, besonders, wenn das Rezept von Holger Bodendorf stammt. Ja, auch ein Sternekoch kann sich mal an einen Burger wagen. Und mit hochwertigen Zutaten wie Greyerzer Käse kann aus profanem Fast-Food schnell eine köstliche Delikatesse werden. Salat und Tomaten sorgen für Vitamine, ein paar Spritzer Tabasco verleihen dem Ganzen noch den nötigen Pfiff. Nichts wird dem Zufall überlassen – sogar die Brötchen werden selbst gebacken.

Landhaus-Stricker-Burger von Holger Bodendorf und Philip Rümmele

Eine Rezeptur für 4 Portionen

Zutaten Burger im Brötchen:

  • 100 ml Lauwarmes Wasser
  • 2 EL Milch
  • ½ frischen Hefewürfel
  • 15 g Zucker
  • 4 g Salz
  • 40 g weiche Butter
  • 250 g Weizenmehl Typ 550
  • 1 Ei
  • zum Bestreichen:
  • 1 Ei
  • 1 EL Milch
  • 2 EL Wasser
  • Sesam

und Zubereitung:

  • Wasser, Milch und Zucker in einer Schüssel vermengen und den Hefewürfel einbröseln,
  • Für ca. 5-10 Minuten abgedeckt an einem warmen Ort gehen lassen.
  • Mehl, Salz, 1 Ei und die weiche Butter zu dem ganzen dazu geben und alles zu einem
  • Geschmeidigen Teig verkneten.
  • Den Teig in einer Schüssel abgedeckt und für ca. 1 Stunde an einem warmen Ort gehen lassen.
  • Aus dem Teig Buns à 90 gm formen.
  • Diese dann auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech zu einer Flachen Scheibe mit 8-9 cm Durchmesser pressen.
  • Nochmals 1 Stunde ruhen lassen.
  • 1 Ei, 1 EL Wasser und 1 EL Milch verquirlen und nach der Gehzeit der Buns auf diese pinseln …
  • … und den Sesam auf die Buns streuen.
  • Die Buns in den auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorgeheizten Backofen etwa 16-20 Minuten backen bis die Oberfläche goldbraun ist.

Zutaten Burger Patti:

  • 600 g gewolftes Rindfleisch
  • Salz, Pfeffer
  • 2 EL Tomaten Ketchup
  • 1 EL Senf
  • 3-4 Spritzer Tabasco

Zutaten Belag:

  • 8 Scheiben Tomaten
  • 8 Scheiben Bacon
  • 4 Scheiben Greyerzer Käse

und Zubereitung:

  • das gewolfte Rindfleisch mit dem Tomatenketchup, Senf und Tabasco vermengen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • mit Hilfe eines Ausstechringes in Größe der Burger Brötchen das Fleisch in ca. 150g gleich große Pattis formen
  • diese in einer heißen Pfanne mit etwas Pflanzenöl für 2-3 Minuten pro Seite braten
  • in einer Pfanne den Bacon und die Tomatenscheiben anbraten
  • dann auf das Patti legen und den Greyerzer darauf

Zutaten Balsamico Zwiebeln:

  • 3 Stk weiße Zwiebeln, in feine Streifen geschnitten
  • 1 EL Pflanzenöl
  • Weißwein zum ablöschen
  • 20 ml weißen Balsamico Essig
  • 1 EL Honig
  • 50 ml Geflügelfond
  • Salz, Zucker, Pfeffer

und Zubereitung:

  • Die Zwiebeln in Öl andünsten
  • Mit Weißwein ablöschen
  • Essig und Geflügelfond hinzufügen
  • reduzieren und abschmecken

Zutaten Gurken Relish:

  • 6 Stk Gewürzgurken ( zusammen mit dem Einlege Sud)
  • 1 TL Speisestärke
  • 1 EL weißen Balsamicoessig
  • Salz, Zucker

und Zubereitung:

  • Die Gewürzgurken in feine Würfel schneiden, den Einlege-Fond in einen Topf geben und aufkochen.
  • Mit etwas weißen Balsamico, Zucker und Salz abschmecken und mit der angerührten Speisestärke etwas andicken.

Zutaten Belag:

  • 5-6 Kopfsalatblätter
  • 4-5 EL Senf
  • 4-5 EL Ketchup

und Anrichten:

  • Die Burger Buns halbieren und in einer Pfanne die Schnittflächen leicht anrösten.
  • Auf das untere Teil des Burgers etwas Ketchup geben und verstreichen.
  • Ein Salatblatt darauf legen.
  • Im Anschluss auf das Patty samt Belag etwas von dem Gurkenrelish und den Balsamico-Zwiebeln verteilen.
  • Das obere Stück des Buns mit etwas Senf einstreichen und aufsetzen.