Von Ajowan bis Zatar – „Spice Up Your Food – 55 Lieblingsgerichte mit orientalischen Gewürzen“ von Susann Kreihe

578
"Spice Up Your Food. 55 Lieblingsgerichte mit orientalischen Gewürzen" von Susann Kreihe. © Christian

Berlin, Deutschland (Gastrosofie). Kreihe kann Kochen und Kochbücher. Klasse! In ihrem Werk „Spice Up Your Food – 55 Lieblingsgerichte mit orientalischen Gewürzen“ das gerade im Verlag Christian erschient, werden die „55 alltagstauglichen Rezepte, die das Problem einer ganz besonderen Resteverwertung auf leckere und leichte Art lösen“ in Zutaten und Zubereitung sowie guten Fotografien von Amalija Andersone vorgestellt.

Der Verlagt teilt dazu mit: „Manchmal, wenn man etwas ausgefallenes kocht, braucht man diverse (orientalische) Gewürze, zum Beispiel Ajowan, Arganöl, Baharat, Harissa, Raz el Hanout, Sumach, Zatar. Die orientalischen Aromen vereinen die Gerichte in diesem Buch mit heimischen Zutaten eine perfekte Symbiose! Unkompliziert, einfach und schnell so kochen wir am liebsten!“

Auch die Gewürze Ajowan, Berberitzen, Granatapfelsirup, Harissa, Kurkuma, Ras El-Hanout, Rosenwasser, Salzzitronen, Sumach und Zatar werden vorgestellt, wenn auch nur kurz, aber für Anfänger völlig ausreichend. Die 55 Rezepte werden diesen zehn Gewürzen zugeordnet. Fertig ist die ganze Gliederung des Buches, zu der ein Vorwort, ein Register und eine Vorstellung beider Autorinnen (Text und Bild) sowie ein Impressum gehören.

Doch nicht nur für Anfänger, sondern vor allem für Fortgeschrittene ist dieses Kochbuch eine Anregung für Versuche in der orientalischen Küche mit den erwähnten Zutaten von Ajowan bis Zatar.

Bibliographische Angaben

Susann Kreihe, Spice Up Your Food – 55 Lieblingsgerichte mit orientalischen Gewürzen, Fotografien: Amalija Andersone, 160 Seiten, ca. 80 Abbildungen, Format: 16,5 x 23,5 cm, Flexcover, Verlag: Christian, München, 17.10.2019, ISBN: 978-3-95961-372-9, Preis: 19,99 EUR (D)

Vorheriger ArtikelDie süditalienische Küche – Zum Kochbuch „Italia Amore Mio“ von Katie Parla
Nächster Artikel„Tokio für Foodies. Die kulinarischen Hotspots der Stadt der tausend Dörfer“ von Jonas Cramby