Düsseldorf, Deutschland (Gastrosofie). Ob die Prowein in Düsseldorf eine führende internationale Fachmesse zum Thema Wein und Spirituosen ist, darüber mag man in Düsseldorf wohl nicht streiten. Dort gilt sie als “die Weltleitmesse für Wein und Spirituosen” und als “der größte Branchentreff für die Fachleute aus Anbau, Erzeugung, Gastronomie und Handel”.

Wenn sie stattfindet, dann ist sie eine große und internationale Weinmesse, die seit 1994 eigentlich fast immer im März in Düsseldorf auf dem dortigen Messegelände am Rhein, zu dem man wirklich aus den Hallen heraus zu Fuß spazieren kann, veranstaltet wird.

Wohl wahr, das Messegelände ist gut gelegen. Eine kurze Taxifahrt vom Flughafen Düsseldorf entfernt und nah an der Autobahn 44 sowie der B8, die dort auf die berühmte B1, die von Aachen bis an die Oder vors polnisch besetzte Küstrin reicht, trifft, schon ist man da. Und in die Düsseldorfer Altstadt ist es auch nicht weit, mit der U-Bahn sogar ein Katzensprung.

Der Messeveranstalter, die Messe Düsseldorf GmbH, habe nach eigenen Angaben “in Abstimmung mit den beteiligten Partnern und Verbänden” den diesjährigen Termin “auf den 15. bis 17. Mai 2022 verschoben. Daher bleibt Zeit für Altbier und also eine Altbier-Safari in der Altstadt. Allerdings sollte man sich für die Brauhaus-Tour und also Schumacher Alt, Uerige, Brauerei Kürzer, Füchschen Alt, Schlüssel Alt und Gulasch Alt viel Zeit nehmen. Anschließend bleibt noch welche, um nach Wien zu reisen, wo in der Hofburg die Vievinum vom 21. bis 23 Mai 2022 geplant ist.

Wenn die Totalitaristen der Einheitsparteien im Apartheidstaat BRD nicht dazwischenfunken, dann soll 2023 die Prowein wieder im März stattfinden. Und das ist gut so. Gut so sei auch, daß die Prowein 2022 “um drei Hallen erweitert” werde auf 13 Hallen. Wenn das kein gutes Omen ist, was dann?

Keine Angst, nicht noch mehr Aussteller drängt es auf diese Wein-Messe, sondern “die Gänge zwischen den einzelnen Ständen” sollen “auf vier bis sechs Meter (bisher drei Meter)” verbreitert werden, um “die 1,5-Meter-Abstands-Regel zu garantieren”. Wer’s mag, der muß diese Prowein genannte Weinmesse unbedingt besuchen. Wer besseres zu tun hat, dem wünsche ich viel Vergnügen!

Daß die in Dummdeutsch „ProWein goes city“ genannte Veranstaltung für den Endtrinker auch verschoben werde, das wird in der Pressemeldung “ProWein in den Frühsommer verschoben” vom 20.1.2022 ebenfalls mitgeteilt.

Vorheriger ArtikelRezept: Rahmpilze mit Semmelknödeln
Nächster ArtikelDie 54. Vinitaly in Verona im April 2022