Mit der „Kraft“ von Pflanzen „gegen Infekte, Müdigkeit und überflüssige Pfunde“ – Zum Buch „Heilpflanzensäfte“ von Peter Emmrich

"Heilpflanzensäfte" von Peter Emmrich. © Gräfe und Unzer Verlag GmbH

Berlin, Deutschland (Gastrosofie). „Seit Jahrhunderten werden Heilpflanzen und Kräuter zur Behandlung und Vorbeugung unterschiedlichster Erkrankungen eingesetzt“, heißt es beim Verlag Gräfe und Unzer in München zum reich bebilderten 128 Seiten umfassenden und beinahe quadratischen wie praktischen Buch „Heilpflanzensäfte“. Ich lehne mich aus dem Fenster und schreibe „seit Jahrtausenden“, ja, nicht nur eine Millionen Jahre Menschheitsgeschichte ist auch mit „Heilpflanzensäften“ in Verbindung zu bringen, sondern eher zwei. Doch weg von der Steinzeit, hin zum Pflanzensaft, der Heilung bringt.

Peter Emmrich, der vom Verlag als „Diplom-Biologe, Chemiker und Facharzt für Allgemeinmedizin mit den Zusatzbezeichnungen Homöopathie, Naturheilverfahren, Akupunktur, Sportmedizin, Manuelle Medizin und Palliativmedizin“ vorgestellt wird, der „in Pforzheim eine Hausarztpraxis“ führe und „einen Lehrauftrag für Allgemeinmedizin an der Universität Tübingen“ habe, zudem „Präsident des Europäischen Naturheilbundes und Vorstandsmitglied des Zentralverbandes der Ärzte für Naturheilverfahren und Regulationsmedizin e. V. (ZAEN)“sei, denn er befasse „sich seit Jahren intensiv mit natürlichen Heilverfahren und biologischer Medizin“.

Mit anderen Worten: „Im Ratgeber Heilpflanzensäfte werden die Heilpflanzen mit ihren Anwendungsgebieten, Inhaltsstoffen und ihrem Wirkspektrum“ vorgestellt. Im Inhaltsverzeichnis wird neben Theorie viel Praxis geboten. Die „Topstars der Pflanzenwelt“ werden „von A“ wie Acerola „bis Z“ wie Zwiebel“ vorgestellt. Anschließend folgen Anleiten, „Pflanzensäfte selbst“ herzustellen. Abschließend werden „heilsame Saftkuren“ dargeboten. Keine Frage, „verschiedenen Kuren können körperliche Beschwerden“ lindern und „Selbstheilungskräfte des Körpers“ aktivieren, zum Beispiel “ bei Verdauungsstörungen, Herz-Kreislauf-Problemen, Gelenkschmerzen und entzündlichen Prozessen. Zudem eignet sich eine Kur auch prima zur Unterstützung einer Diät und zur Anregung des Stoffwechsels.“

Mit Hinweisen zu Büchern und Adressen, einem Register und einer Danksagung sowie einem Impressum endet das Werk über „geballte Pflanzenpower gegen Infekte, Müdigkeit und überflüssige Kilos“. Wenn das nicht fürs nächste und neue Jahr passt wie die Faust aufs Auge, was dann?

Bibliographische Angaben

Peter Emmrich, Heilpflanzensäfte, Geballte Pflanzenpower gegen Infekte, Müdigkeit
& überflüssige Kilos, 128 Seiten mit ca. 60 Fotos, Format: 16,5 x 20 cm, Verlag: Gräfe und Unzer GmbH, München, 1. Auflage, März 2020, ISBN: 978-3-8338-7341-6, Preise: 14,99 EUR (Deutschland), 15,50 EUR (Österreich), 19,90 SFr, auch als E-Buch erhältlich