„Lieblingsessen aus Omas Küche“ – Zum Kochbuch „Heimwehküche“ von Birgit Hamm und Linn Schmidt

"Heimwehküche" von Birgit Hamm und Linn Schmidt. © Dorling Kindersley Verlag GmbH in der Verlagsgruppe Penguin Random House, BU: Stefan Pribnow

Berlin, Deutschland (Gastrosofie). Die mit Ei aufgefüllten Rouladen würden aussehen wie die mit Eiern gefüllten Schwalbennester am Gemäuer unter dem Dachfirst von Tante Emilies Scheune, heißt es in einem Werbevideo zum Buch „Heimwehküche“ von Birgit Hamm und Linn Schmidt, in dem die beiden auf 192 Seiten „Lieblingsessen aus Omas Küche“ ansehnlich und augenscheinlich angenehm präsentieren.

Wenn man Hamm und Schmidt zuschaut, dann bekommt man schon Lust auf einen schönen Garten und gute Gerichte.

Das Kochbuch von Birgit Hamm, die einst in einem Frankfurter Szenerestaurant kochte und Chefredakteurin eines Restaurantguides war und als Journalistin arbeitet, und Linn Schmidt, die als als Redakteurin und Lebensmittelfotografin arbeitet, ist eine gute Rezeptsammlung traditioneller überlieferte Speisen in deutschen Landen. Ob es Hochzeitssuppe, Bündner Gerstensuppe, Erbsensuppe, Pichelsteiner Topf oder Hamburger Krabbensuppe ist, es sieht auf den nicht überkandidelten Fotografien lecker aus und schmeckt aus Erfahrung gut.

Neben den genannten und weiteren „Suppen & Eintöpfen“ wird der Inhalt des Buches in die Kapitel „Alltagsküche“, „Sonntagsessen“, „Süße Hauptgerichte & Nachtisch“, „Kuchen & Plätzchen“ und „Eingemachtes“ gegliedert. Dem schließt sich das Kapitel „Gut wirtschaften“ mit „Omas kreativer Resteverwertung“, „Schätzen aus der Vorratskammer“ und Tipps aus „Omas Trickkiste“ an. Ein Vorwort, Inhaltsverzeichnis, Register und Impressum gibt es auch.

Und bei mir wird es im November „Gefüllte Paprika“ geben, aber auch Frikadellen mit Bratkartoffeln, Königsberger Klopse mit mehligkochenden Kartoffeln und Roter Beete und Frankfurter Rippchen mit Kartoffelstampf und Sauerkraut und so vieles andere mehr. Und die Schwalbennester mit Rotkohl werden auch nicht fehlen.

Auf die Finkenwerder Maischolle muss ich noch etwas warten. Warten Sie nicht, kaufen sie „Heimwehküche“.

Bibliographische Angaben

Birgit Hamm, Linn Schmidt, Heimwehküche, Lieblingsessen aus Omas Küche, 192 Seiten, über 100 farbige Fotos, Format: 196 x 253 mm, fester Einband, mit Lesebändchen, Verlag: Dorling Kindersley Verlag GmbH in der Verlagsgruppe Penguin Random House, München, Juli 2020, ISBN 978-3-8310-3993-7, Preise: