Weißes Kaffee-Eis für heiße Tage

0
262
Geröstete Kaffeebohnen. Quelle: Pixabay, Foto Couleur

Berlin, Deutschland (Gastrosofie). Kaffee muss man nicht immer heiß und schwarz trinken, man kann ihn auch kalt und weiß löffeln. Nein, Kaffee-Eis ist kein Eiskaffee.

Für die Herstellung von einem Liter Kaffeeeis benötigt der Häuptling am heimischen Herd folgende

Zutaten

  • 500 ml frische (Bio-)Vollmilch
  • 300 ml Sahne (32 % Fettgehalt)
  • 100 ml Crème fraîche
  • 170 g Zucker
  • 7 Eigelb
  • 75 g Kaffeebohne

Zubereiten

Die frische Vollmilch, Crème fraîche und Sahne (alles bestens Bio) in einen Topf gießen. Die Kaffeebohnen malen und das Kaffeebohnenpulver dazu geben. Den Topf auf den Herd stellen und unter Rühren bei ca 75° Celsius erhitzen.

Das Eigelb vom Eiweiß trennen und zusammen mit dem Zucker in einer Schüssel verrühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Dann das Zuckerei in den Topf geben und unterrühren.

Anschließend den Topf vom Herd nehmen, die Masse mit einem Stabmixer ordentlich aufmixen und abkühlen lassen. Dann den Topf über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Am nächsten Tag den Topf mit der Eisgrundmasse aus dem Kühlschrank nehmen, diese noch einmal mit dem Stabmixen aufmixen und sie dann in die Eismaschine geben. Nun nach Herstellerangaben verfahren bis das Eis cremig ist.

Servieren

Das Eis mit einem Eisportionierer in Schalen oder Kaffeetassen füllen. Mit zwei, drei Kaffeebohnen und einem Blatt Minze garnieren und servieren.