Tolle Torte mit Schlagobers – Rezept: Rote Weinbergpfirsichtorte

233
Prunus persica - Weinbergpfirsich, Früchte am Baum. Quelle: Wikimedia CC BY-SA 3.0, Foto: Genet

Berlin, Deutschland (Gastrosofie). Unterstehen sie sich, eine Pfirsichtorte in einer Maschine herzustellen, auch nicht eine Weinbergpfirsichtorte. Sie naht, die Zeit des Roten Weinbergpfirsichs, der in zerkleinerten Landen der Kleindeutschen Lösung wächst und gedeiht, beispielsweise an Rhein und Mosel, aber auch im vergrößerten Westfrankenreich. Dem robusten, kleinen und feinen Pfirsich wird`s egal sein – das mit der Geopolitik, dem Pfirsichbaum, der im April blüht und im Herbst die Roten Weinbergpfirsiche trägt, auch.

Nun, lassen Sie die einen Weintrauben lesen und machen Sie es wie die anderen, lesen Sie Weinbergpfirsiche. Legen Sie diese ein oder auf den Boden der

Roten Weinbergpfirsichtorte

Zutaten

für den Mürbeteig

  • 250 Mehl
  • 200 g Butter
  • 1 El Zucker
  • 1 Prise Saltz
  • Wasser, wie nötig

für die Füllung:

  • 750 g frische oder eingemachte Rote Weinbergpfirsiche
  • 0,5 L Pfirsichsaft, Apfelsaft und Weißwein
  • 6 Blatt Gelatine

Zubereitung

  • Den Mürbeteig erst kneten und dann ruhen lassen.
  • Anschließend den Teig ausrollen und eine Springform ausfüllen.
  • Ab damit in den Ofen bei 180° bis 200° Celsius.
  • Wenn er braun ist, dann raus damit und abkühlen lassen.
  • Die Weinbergpfirsiche in Scheiben schneiden und den Boden damit bedecken.
  • Die Gelatine nach Packungsbeilage bearbeiten, auflösen, ausdrücken und mit der Melange aus Pfirsichsaft, Apfelsaft und Weißwein verquirlen. Dafür einen Zauberstab nutzen (freue sich, wer`s kennt).
  • Ruhen lassen, bis der Saft das Gelieren beginn. Dann diesen vorsichtig auf die Früchte gießen oder – für Unvorsichtige – löffeln. Erstarren lassen.

Anrichten

Keine Frage: Schlagobers in Schneeweiß ist ein Muß auf jeder Weinbergpfirsichtorte.