Feinkost und Fine Dining im Peck – Traditionelle Mailänder Küche einst inspiriert von Franz Peck im Ristorante Al Peck

0
575
Das Peck in Mailand in der Via Spadari 9. © Peck S.p.A., Milano

Mailand, Italien (Gastrosofie). Welcher Gastrosof kennt nicht das Peck in Mailand, diesen Tempel der Delikatessen dieser Welt. Diese Institution für Besseresser und solche, die es werden wollen, erfüllt seit 1883 Jahren gastrosofische Wünsche.

Dafür sorgte einst Franz Peck aus Prag, der gute Wurstwaren nach deutscher Weise herstellte und es in kurzer Zeit zum bedeutendsten Feinkostgeschäft in Mailand schaffte.

Längst gibt es Peck als Feinkostgeschaft in mehreren Ländern wie Japan, Südkorea, Taiwan und Singapur.

Seit April 2013 gehört Pietro Marzotto der Markenname Peck. Sogleich wurde in Mailand das Ristorante Al Peck dort eröffnet, wo einst die Teestube im ersten Stock des dreistöckigen Geschäfts war.

Der Speisesaal des Ristorante Al Peck im ersten Stock. © Peck S.p.A., Milano

In Mailand bietet das Peck nicht nur perfekte Pasta in prächtigen Verpackungen sowie ein großartiges Sortimente an Käse, Schinken und Wein, sondern auch kulinarische Köstlichkeiten im hauseigenen Restaurant in der Via Spadari 9, 20123 Milano, in eleganter Atmosphäre.

Empfehlenswert ist nach wie vor die Auswahl traditioneller Mailänder Gerichte, die von den Rezepten von Franz Peck und seinem breiten gastronomischen Angebot inspiriert wurden, zu probieren sind.

Die begleitenden Weine dazu sind wunderbar. Aus über 3.000 Positionen dürfen gute Gäste wählen. Wählen Sie selbst im

Peck

Adresse: Peck S.p.A. – Via Spadari 9, 20123 Milano, Italy

Kontakt: Telefon: +39 02 802 3161

Heimatseite im Weltnetz: https://www.peck.it/en/restaurants/ristorante-al-peck

Öffnungszeiten: Meistist das Peck von morgens 9 Uhr bis abends 20 Uhr geöffnet. Mittagessen von Dienstag bis Sonntag in der Zeit von 12 Uhr bis 15.30 Uhr.