Lea Linster, Garantin Luxemburger Koch- und Backkunst – Von Feuersteinsalat, mit zart gekochtem und pikant mariniertem Rindfleisch, und Madeleine-Gebäck

62
Kulinarik-Höhepunkt in Luxemburg präsentiert von Lea Linster. © Foto/BU: Dr. Bernd Kregel, Aufnahme: Luxemburg, 11.9.2021

Luxemburg, Großherzogtum Luxemburg (Gastrosofie). Die wohl stärkste Säule der Stadt Luxemburg im Großherzogtum Luxemburg ist zweifellos ihre gute Küche. Sind doch die Luxemburger Genussmenschen und in dieser Hinsicht auch für Zugereiste mitreißend.

So zum Beispiel bei einer ihrer Nationalspeisen, dem Feuersteinsalat, mit zart gekochtem und pikant mariniertem Rindfleisch.

Feuersteinsalat, mit zart gekochtem und pikant mariniertem Rindfleisch, von Lea Linster in Luxemburg. © Foto/BU: Dr. Bernd Kregel, Aufnahme: Luxemburg, 11.9.2021

Als Garantin Luxemburger Koch- und Backkunst gilt Lea Linster. Mit ihrem Wirkungsbereich nahe dem großherzoglichen Schloss ist sie sogar zu einem Luxemburger Original aufgestiegen, das jeder in der Stadt kennt.

Zu ihren Markenprodukten gehört ihr Madeleine-Gebäck, dessen Genuss sich selbst das großherzogliche Paar nicht verkneifen kann. Ihre besten Rezepte behält Lea natürlich für sich. Dafür entschädigt sie mit humorvollen Aussagen aus dem Umfeld ihres Erfolgs: „Mein Vater lehrte mich, richtig zu leben, und meine Mutter, richtig zu salzen.“

Wem diese Aussagen nicht genügen, der möge Weiteres bei einem Glas prickelnden Cremants selber in Erfahrung bringen.