Koch Cristian Viotto und das Restaurant Terrazza Sorriso am Lido di Jesolo

0
271
Die Tolle Terrasse des Ristorante Frontemare. © Rizzante Hotels, BU: Stefan Pribnow

Lido di Jesolo, Venezien, Italien (Gastrosofie). Am Lido di Jesolo liegt in der ersten Reihe und also direkt am kilometerlangen Sandstrand das Restaurant Terrazza Sorriso. In dem Ristorante Fronte Mare schwingt Koch Cristian Viotto als Küchenchef das Zepter.

Lage, Lage, Lage und Ambiente

Ein Blick auf das Vier-Sterne-Hotel Villa Sorriso mit Terrazza Sorriso – Ristorante Frontemare. © Rizzante Hotels, BU: Stefan Pribnow

Die Lage von Terrasse und Restaurant, und man kann das nicht oft genug schreiben, ist 1a, also direkt an der Adria, dessen Wellen einen Steinwurf weit entfernt vom Vier-Sterne-Hotel Villa Sorriso, in dessen Erdgeschoss sich das Besseresser-Restaurant Terrazza Sorriso – Ristorante Frontemare befindet, sich sanft an den Strand schlagen.

Die Terrazza Sorriso, das Restaurant am Meer

Wenn die Sonne scheint, und darum lässt die sich auch im langen italienischen Sommer an der Adria nicht lange bitten, dann wirkt das für die Gäste in dem geräumigen und lichtdurchfluteten Speiseraum, als würden sie draußen sitzen. Der Speisesaal befindet sich zum einen in der Villa Sorriso, zum anderen auf der Terrasse, die quasi eingemeindet wurde, also überdacht und rundum verglast ist für schauerliche Jahreszeiten.

Vorne die Terrasse des Ristorante Frontemare am Lido di Jesolo. hinten die Adria. © Rizzante Hotels, BU: Stefan Pribnow

Die schneeweißen Vorhänge an den großen Fensterfronten, die vom Boden bis zur Decke reichen und nicht nur von einer bis zur anderen Seeseiten reichen, sondern auch die Seiten, an denen die nächsten Hotels stehen, entlang, passen prächtig zum hellen, freundlichen Ambiente und korrespondieren mit dem erdfarbenen Laminat am Boden. Selbstverständlich sind sie vornehm zurückgezogen, denn Gäste wollen sehen und gesehen werden. Das frische und satte Grün dezent platzierter Palmen und Pflanzen verströmt eine frühlingshafte Atmosphäre in diesem hochwertigen Ambiente.

Abendessen mit Aussicht auf der Terrasse des Ristorante Frontemare am Lido di Jesolo. © Rizzante Hotels, BU: Stefan Pribnow

Wer es privater und mit Panoramablick mag, dem sei die Belvedere-Terrasse empfohlen, die sich in der dritten Etage des Hotels Villa Sorriso befindet und Platz bis zu 50 Personen bietet. Ausgestattet ist sie außerdem mit einer Grillstation und einer gut sortierten Bar.

Draußen lacht die Sonne oder scheint der Mond, aber eine Fontäne in einem kleinen Wasserbecken an der Strandpromenade plätschert immer leise vor sich hin. Der Trubel der Saison am Lido findet draußen statt, drinnen wird aufgetischt und eingeschenkt.

Fantastisch ist nicht nur der Blick von der unteren oder oberen Terrasse nach draußen und ins Interieur, sondern auch auf die Karte. Fisch- und Fleischgericht mittags sowie vom Abend bis in die Nacht.

Eat Jesolo

Speis und Trank im Terrazza Sorriso – Ristorante Frontemare. © Rizzante Hotels, BU: Stefan Pribnow

Hier und heute Ende Mai 2019 heißt das Programm, das aus Antipasti, Primi, Secondi und Dessert besteht, „Eat Jesolo„. Es besteht aus Antipasti, Primi, Seconi und Dessert. Die rosa Garnelen schmecken lecker, der Kaviar ist klasse, an den venezianischen Salicornia könnte ich immer mal wieder knabbern, und an den leicht nussigen Geschmackt des rötlichen Lappentangs, der eine Versuchung ist, kann man sich gewöhnen.

Super Safranrisotto mit Scampi und Garnelen sowie Safran-Mascarpone-Mousse ist eine weitere Hommage an die Historie der Leute aus diesem Land der Lagune. Der sehr milde und besonders cremige Doppelrahm-Frischkäse kommt aus Soligo in der Provinz Treviso. Der Safran wird in der Provinz Padua geerntet.

Die nächste Runde des historischen, regionalen und saisonalen Menüs besteht aus in Folie gebackenen Barben aus der Lagune sowie lokalen Gemüsesorten der Saison.

Auch das Dessert ist zweigeteilt. Ein toller Käseteller wird gereicht mit Asiago DOP, wobei jede Sorte einen anderen Grad der Reife aufweist. „mezzano“ gilt als mittelalt und sollte vier bis sechs Monate gereift sein, „vecchio“ mit eine Reifezeit von mehr als 12 Monaten als alt und „stravecchio“ mit einer Reifezeit von mehr als 15 Monaten als sehr alt.

Zum Digestif und Espresso gab es Gelato. Birneneiscreme mit Mandeln! Köstlich war`s und der Mond schien helle. Für das alles und noch viel mehr gab es Beifall für

Koch Cristian Viotto

„Klar Küche“ im Terrazza Sorriso – Risorante Frontemare am Lido di Jesolo. © Rizzante Hotels, BU: Stefan Pribnow

Einer der Eat Jesolo-Köche ist Cristian Viotto. Geboren wurde er am 21. Mai 1974 in San Donà di Piave. Das ist wirklich ein Spaziergang von Jesolo und Lido di Jesolo entfernt. Die Bewohner der Stadt an der Piave, die ein paar Windungen weiter in die Adria mündet, blicken auf eine weit über 2.000 Jahre währende Geschichte zurück.

Da sind sowohl Kochgeschichte als auch Küchenlatein dabei. Etwas davon wird Cristian Viotto auch in Eraclea in der Nähe des Meere aufgeschnappt haben, wo er beinahe 18 Jahren lebte. Er besuchte die Hotelschule von Jesolo und schon während der Schulferien hat er sich in den Küchen der Hotels Villa Serriso aufgehalten. Während der ersten vier Schuljahre, im Sommer, arbeitet er im Oxford Hotel, einem Vier-Sterne-Hotel, und später für einige Jahre nicht nur an der Lagune von Venedig, sondern mittendrin und zwar in den bedeutendsten Fünf-Sterne-Luxushotels von Venedig wie dem das Hotel Danieli, dem Hotel Excelsior und dem Hotel Cipriani.

Cristian Viotto, Küchenchef im Terrazza Sorriso – Risorante Frontemare am Lido di Jesolo. © Rizzante Hotels, BU: Stefan Pribnow

Allerlei Erfahrungen als Koch sammelte Cristian Viotto auch im Rosa Alpina Hotel in Sankt Kassian (San Cassiano) in Südtirol, wo er das Glück hatte, mit Norbert Niederkofler, der ein gutherziger Mensch und großartiger Koch ist zusammen mit tollen Mitarbeitern zu arbeiten.

In der kulinarischen Szene sind sicherlich die Großen, auf die Viotto gestoßen ist und dessen Werk er mit großem Interesse beobacht hat, sind:  Gualtiero Marchesi, Ciccio Sultano, Gennaro Esposito, Don Alfonso Iaccarino und Heinz Beck.

Für die Zukunft wünscht sich Cristian Viotto, dass die Gäste im Urlaub Jesolo nicht nur mit Strand, Sonne und Meer gleichsetzen, sondern auch das gute Essen und Trinken, das es bei ihm gibt, kennen- und schätzen lernen. Die Küche des „jungen“ Restaurants Terrazza Sorriso wolle er mit seinem Team zu einem der besten Restaurants an der Küste entwickeln; das für seine exzellente Lage „Fronte Mare – direkt am Meer“ und für die hohe Qualität der angebotenen Produkte steht.

Terrazza Sorriso

Adresse: Via Andrea Bafile 10° Accesso al Mare, 13, 30016 Lido di Jesolo VE, Venetien, Italien

Kontakt: Telefon: 0039 (0)421 380654

Heimatseite im Weltnetz: https://www.villasorriso.com/de/restaurant.html

Facebook: https://www.facebook.com/terrazzasorrisoristorante/

Öffnungszeiten: Mittagessen von 12 Uhr bis 14:30 Uhr, Abendessen von 19 Uhr bis 22 Uhr

Anmerkung:

Die Recherche wurde vom Projekt Eat Jesolo sowie von der Beratungsagentur Vision and Mission unterstützt.