Gulasch und Bier wie anno dazumal schreibt sich in Prag U Fleků

404
Eine von vielen Ecken im weltberühmten U Fleků in Prag. © PIVOVAR A RESTAURACE U FLEKŮ s.r.o., BU: Stefan Pribnow

Prag, Tschechien (Gastrosofie). Das U Fleků gilt als die Kneipe schlechthin, ist aber keine kleine, sondern ein in aller Welt berühmtes historisches Gesamtensemble mit acht separaten Speiseräumen und traditionellen lokalen Gerichten und Bier.

Kneipe, Restaurant? Essen, Trinken? Nun, daß U Fleků ist wohl weniger eine Kneipe, als vielmehr ein Wirtshaus, aber nicht nur ein Restaurant, sondern auch eine Brauerei mit einer mehr als 520-jährigen Geschichte. Keine Angst, Bier und Gulasch sind frischer, aber

Die Säle

Der Große Saal bietet dunkles Holz an der Decke, an den Wänden und auch noch dunkle Tische und Stühle aus Holz für 76 Gäste.

Der Koffer ist etwas kleiner, aber nicht weniger urgemütlich. 40 Gäste sitzen unter einer gewölbten weißen Decke.

Noch kleiner ist die Akademie, die 30 Sitzplätze bietet, aber am alt-ehrwürdigsten ausschaut. Die Decke aus dunklem Holz getäfelt, dunkles Holz an den Wänden, dunkle Schränke und ein dunkler mit Leder bezogener Thron. An den Wänden hängen zudem Porträts berühmer Persönlichkeiten und von der Decke ein Wagenrad mit Lampen. Ich liebe es.

Der Altböhmische Saalist alledings auch nicht zu verachten. Lunetten-Bilder des Malers Ladislav Novák ziehren ihn und einer alte Uhr unter der gewölbten Decke. Der einstige Herrschaftssaal bietet 72 Gästen Platz.

Im Rittersaal mit der hohen Decke ist Platz für 150 Personen unter dem Porträt des ersten Braumeisters des U Fleků. Beachtenswert ist auch eine Tür mit den Namen aller Braumeister von 1499 bis 1883.

Der Leberwurst genannte Saal könnte auch den Titel Schmales Handtuch tragen. Wenn er auch 85 Sitzplätze bietet, so ist er vor allem eines. Lang mit zwei Enden, an denen es rein- und rausgeht. Urige Lampen hängen von der Gewölbedecke und durch große Glasfenster strömt Tageslicht ins Innere.

Der Wenzelsaal für 42 Gäste bietet auch fantastische Fenster, und zwar mit ornamentiertem Farbglas. Den meisten Gästen wird die Theke wichtiger sein.

Ins Kabinett passen 190 Personen, nein, nicht stehend, sondern sitzend an Tischen. Mehr Wirtshaus geht nicht, aber draußen, da geht noch was.

Der Biergarten zwischen allen Gebäuden bietet gut und gerne 500 Gästen Platz auf Bänken an Tischen unter Bäumen. Will man mehr?

Ja, Bier, Lagerbier, angeblich ohne keine Konservierungsstoffe oder künstliche Farben, und zwar dunkles und helles im 0,4-Liter-Bierkrug. Sie müssen nur Helles oder Dunkles sagen, denn beide heißen wie das Gulasch:

U Fleků

Adresse: Křemencova 11, 110 00 Nové Město, Prag, Tschechien

Kontakt: Telefon: 420 224 934 019–20,E-Brief: ufleku@ufleku.cz

Heimatseite im Weltnetz: de.ufleku.cz

Öffnungszeiten: Montags bis sonntags von 10 Uhr bis 23 Uhr

Vorheriger ArtikelGrün und nicht giftig, gemixt und noch nicht getrunken
Nächster ArtikelReim und Rezept: Kaffee Krokant