Edle Esskastanien eiskalt oder Kastanieneis mit kandierten Maronen

0
372
Kastanien zum Essen. Quelle: Pixabay. Foto: Gerhard Gellinger

Berlin, Deutschland (Gastrosofie). Die Edelkastanie (Castanea sativa), auch Esskastanie genannt, gibt es in mehreren hundert Sorten. Ihre Früchte werden teils Kastanien genannt, sind jedoch auch als Maronen in der Bundesrepublik Deutschland, als Maroni in der Republik Österreich und als Marroni in der Schweizer Eidgenossenschaft bestens bekannt.

In den Bergen in südlichen europäischen Ländern sollen Maronen Hauptnahrungsmittel der Leute auf dem Land gewesen sein. Sie haben Kohlenhydrate, Stärke und Saccharose in sich. Der Gehalt an für Menschen essentiellen Aminosäuren sei hoch, so sagt man, und das ist auch der Kalium- und Proteingehalt, der Natrium- und Fettgehalt hingegen gering.

In Italien und der Türkei, aber auch in Bolivien, Südkorea und vor allem in China werden Edelkastanien angebaut. Maronen werden zu Gnocchi, Pasta, Brot, Polenta und Gebäck verarbeitet, aber auch kandiert, also langsam in Zuckersirup gekocht.

Für eine eisige Leckerei für fantastische vier Portionen brauchen Besseresser für

Kastanieneis mit kandierten Maronen

Zutaten

  • 250 ml Vollmilch
  • 125 g Zucker
  • 200 g Kastanien (gekocht und vakuumverpackt)
  • 4 Eigelb
  • 60 k kandierte Maronen (gehackt)

Zubereitung

Kastanien in einen Topf geben und Milch hinzugießen. Den Topf auf einen Herd stellen und den Inhalt einmal aufkochen. Den Topf vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen.

Das Eigelb vom Eiweiß trennen und dieses mit dem Zucker in einer Schüssel so lange rühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Dann die Milch mit den Kastanien dazu gießen und den Inhalt mit einem Stabmixer vermengen.

Anschließend die kandierten Maronen hinzugeben, einmal umrühren und ab mit der Schüssel für eine Nacht in den Kühlschrank. Am nächsten Tag die Masse in die Eismaschine geben und nach Herstellerangaben verfahren, bis das Eis cremig und köstlich ist.

Servieren

Mit einem Eisportionierer Kugeln in vier passende und schöne Schalen geben. Mit Schokoladenstreuseln garnieren und eine edle Esskastanien dazugeben. Das sieht schön aus und schmeckt gut.