Austernbar und Kaviarzimmer am Schloßplatz 1 – Grand Opening im Restaurant Wilhelm und im Deli Alexander gefeiert

117
Ausblick aus dem Speisesaal des "Deli Alexander" genannten Restaurants im Berliner Humboldt-Forum. © Münzenberg Medien, Foto/BU: Stefan Pribnow, Aufnahme: Berlin, 12.8.2022

Berlin, Deutschland (Gastrosofie). Austernbar und Kaviarzimmer am Schloßplatz 1. Am Donnerstag, den 22. September 2022, stieg ab 18 Uhr sowohl im Restaurant Wilhelm als auch im Deli Alexander im Berliner Humboldt-Forum die Grand Opening genannte Veranstaltung an der Spree, zu der ein paar Hundert Gäste geladen und mit erlesenen Speis und tollen Getränken versorgt wurden. Nicht nur Schaumwein floß in Strömen.

Der eine Herr oder die andere Dame hatte beim “fabelhaften Dresscode” noch deutlich Luft nach oben, doch die Laune der Leute war in den Gasträumen im Erdgeschoß sowie im Innenhof, in denen seit Anfang Juli 2022 gesessen und gegessen werden darf, offensichtlich oben. Bis weit nach Mitternacht wurde getanzt.

Lecker Eisspezialitäten und Siedegebäck aus süßem Hefeteig mit einer Füllung aus Konfitüre gab es auch bis zum Abwinken. Dazu wurden auch klassische Cocktails und Kaffee vom Espresso bis zum Capuccino gereicht.

Der Haupteingang zum Restaurant Wilhelm im Berliner Humboldt-Forum. © Münzenberg Medien, Foto/BU: Stefan Pribnow, Aufnahme: Berlin, 12.8.2022

Was in der Nacht von Donnerstag auf Freitag richtig goldig war, das ist jedoch nicht die Regel. Im Restaurant Wilhelm ist Platz für Besseresser. Dort sei Fine Dining angesagt, teilt Restaurantmanager Robert Kittelmann mit. Er freue sich über “Gäste mit Ansprüchen”, sagt er, während seine Gäste an der im Innenhof aufgebauten Austernbar stehen und sich im Kaviarzimmer die Klinke in die Hand geben. Keine Frage, so Kittelmann, Kaviar-Feinschmecker würden bei der Wahl der Imperial Auslese oder Imperial Bearii auf ihre Kosten kommen, aber auch Austern-Essern würden im “Wilhelm” glücklich. Zu den Gillardeu Austern Nummer 2 oder Fine de Claire Nr. 2 gönne ich mir die 242er Champagner-Serie von Louis Roederer aus dem berühmt-berüchtigten Champagnerhaus in Reims, daß 1776 gegründet wurde. Und gut ist’s!

Gut ist auch die Lage im Deli Alexander, dem Nachbarrestaurant im Nordflügen des Humboldt-Forums, wo kulinarische Inspirationen aus fünf Kontinenten aufgetischt werden, vermutlich auch gleichzeitig. Die Fusionsküche wird angeführt von Fabian Fiedler, der unter anderem im Restaurant Aqua im Hotel Ritz Carlton in Wolfsburg kochte. Wie wäre es mit “hochwertigen Gerichten nach deutsch-französischer Tradition? Vom Artischockenboden und Maultaschen über Königsberger Klopse vom Kalb und Lachsforelle leicht geräuchert reicht das Angebot im Restaurant Wilhelm bis Seezunge an der Gräte gegart und Coq au vin.

Ibaiona-Schinken und Oeuf Cocotte sind vorweg so wenig zu verachten wie Hummer-Bisque und Steak Tatar à la Wilhelm. Abschließend ein Mandel Financier mit Hönig aus Korkeichenwäldern sowie dunklen Beeren oder eine Hand voll Käsesorten aus noch deutschen Landen das rate ich mir. Ab und an darf es auch ein Pfannkuchen auf einer Party mit Austernbar und Kaviarzimmer sein wie in den Restaurants

Wilhlem und Alexander

Adresse: Humboldt-Forum, Schloßplatz 1, 101787 Berlin

Kontakt: Telefon Alexander: +49 30-31873243-30, Telefon Wilhelm: +49 30-31873243-40, E-Brief: kontakt@wilhelmalexander.de

Heimatseite im Weltnetz: wilhelmalexander.de

Vorheriger ArtikelRezept: Mayali Çörek (Hefebrötchen)
Nächster ArtikelVom Rubikon hoch zum Ristorante Castello di Montenovo – Romagna sehen und hören, riechen und schmecken