Äpfel, Pflaumen, Mandeln, Rotwein oder Sauerteig – Annotation zum Buch „Richtig essen, länger leben“ von Dr. med William W. Li

"Richtig essen, länger leben. Eat to Beat Disease" von William W Li © Heyne

Berlin, Deutschland (Gastrosofie). Länger leben, wer will das nicht? Geht es nach Dr. med. William W. Li reicht richtig essen. Die richtigen Nahrungsmittel können Leben retten, schreibt er, aber auf das wie käme es an, denn „unser Körper“ sei „in der Lage, sich aus eigener Kraft gegen Bedrohungen durch Krankheiten zur Wehr zu setzen. Ausgeklügelte Verteidigungssysteme bekämpfen Krebs, Herz-Erkrankungen, Übergewicht und andere Zivilisationskrankheiten. Die direkte Auswirkung unserer Ernährung auf diese Superkräfte unseres Körpers wurde bisher dramatisch unterschätzt.“

Mit dem „The-New-York-Times“-Bestseller „Eat to Beat Disease: The New Science of How the Body Can Heal Itself“ von Dr. med William W. Li, der seit wenigen Tagen auch in deutscher Sprache vorliegt, darf dem abgeholfen werden. In „Richtig essen, länger leben“ gibt Li Informationen über „mehr als 200 wirkungsmächtige Lebensmittel“, „die wir in unseren Speiseplan aufnehmen können, um unsere ganz persönlichen Risiken zu minimieren und demKörper zu helfen, Erkrankungen vorzubeugen.“

Li scheine Äpfel, Pflaumen, Mandeln, Rotwein und Brot aus Sauerteig als Stärkung zu verstehen.

Ein Test für den ganz persönlichen Speiseplan ist auch mit dabei. Rezepte werden geboten. Im Grunde steht in dem Buch nichts viel mehr, als meine Großmutter mir beigebracht hatte. Selbstverständlich formuliert Li viel wohlfeiler und bisweilen wissenschaftlich, also wie fürs selbsternannte Bildungsbürgertum, das keinen blassen Schimmer mehr vom Kochen, Garen, Dämpfen und Dünsten sowie Braten und Backen hat, aber nach einem Tag mit Konsum, Kommerz und Konkurrenz abends mindestens zweisprachig in Restaurants zu bestellen weiß. Soll man den „Krieg“ Leben nennen und lohnt es sich, etwas derartiges zu verlängern?

Bibliographische Angaben

Dr. med William W. Li, Richtig essen, länger leben. Eat to Beat Disease, Die 5 Verteidigungssysteme des Körpers – wie die richtigen Nahrungsmittel Ihr Leben retten können, Originaltitel: Eat to Beat Disease: The New Science of How the Body Can Heal Itself, Übersetzerin aus dem VS-amerikanischen Englisch: Katy Albrecht, 576 Seiten, fester Einband mit Schutzumschlag, Format: 17,0 x 24,0 cm, Verlag: Heyne, 1. Auflage, 11.5.2020, ISBN: 978-3-453-20717-2, Preise: 24 EUR (Deutschland), 24,70 EUR (Österreich), 33,90 SFr (empfohlener Verkaufspreis)