Wilder gart’s nicht – Zum Buch „Richtig Wild“ von Martin Kintrup

42
"Richtig Wild" von Martin Kintrup und Merle Weidemann. © LV-Buch, Landwirtschaftsverlag

Berlin, Deutschland (Gastrosofie). Wohl wahr, was beim Landwirtschaftsverlag in Münster verlautbart wird: „Es muss nicht immer nur Braten oder Ragout sein: Heimisches Wildfleisch macht sich auch super in mediterranen Gerichten, auf dem Grill oder in Streetfood, findet der münstersche Kochbuch-Autor und Foodstylist Martin Kintrup. Mit „Richtig Wild“ macht er Vorschläge für moderne Rezepte, die auch Wild-Anfängern gelingen. Mit Wildschweinsteaks in Kaffeekruste, Radicchiosalat mit Kaninchenleber oder Hirschlasagne wird das Sonn- oder Feiertagsessen zu einem unvergesslichen Erlebnis!“

Kintrups super Sammlung wilder Rezepte reichen von „Münchner Wildschweinschnitzel mit Kräuterkartoffel“ über „Wildschwein-Gyros mit Krautsalat“ und „Wildschwein-Tacos“ ohne, „Hirschlasagne mit Wirsing“ und „Rehgeschnetzeltes nach koreanischer Art“ sowie „Hasenrücken im Blätterteig mit Bunten Beeten“ und „Paella mit Kaninchen“ bist zu „Täubchen mit Sanddornsoße“. Gegliedert sind die Rezepte, die sachlich in den Zutaten sowie ausführlich in der Zubereitung vorgestellt werden, nüchtern in die vier Kapitel „Wildschweinfleisch“, „Reh- und Hirschfleisch“, „Hasen- und Kaninchenfleisch“ sowie „Wildgeflügelfleisch“.

Im Vorwort notiert Martin Kintrup zur „Heimischen Wildküche“: „Wenn genial-leckere Wildgerichte serviert werden, landen … ganz nebenbei Nachhaltigkeit auf dem Teller.“ Ohne Moral scheint es bei Mahlzeit nicht mehr zu gehen. Immerhin lebe Wild „artgerecht“ und würde d „sich in der heimischen Natur selbst“ versorgen, wie Kintrup festhält, und zwar, wie ich meine, bis es getötet und geschlachtet, gegart und gegessen wird.

Bei der Zubereitung bietet Kintrup nicht nur Braten, Ragout und Medaillons, sondern auch auch „Tacos, Bowls und Burger im Streetfood-Style“ und noch viel mehr.

Als Fazit zum Wild-Werk mit reichlich werbenden und appetitanregenden Fotografien von Merle Weidemann bieten sich die letzten Worte des Vorwortes von Martin Kintrup zum Wiederholen an: „Durchblättern, Nachkochen und Genießen!“ So und nicht anders!

Bibliographische Angaben

Martin Kintrup, Richtig Wild, Moderne Wildrezepte – vielfältig und verdammt lecker, mit Fotos von Merle Weidemann, 160 Seiten, fester Einband, Format: 195 x 255 mm, Verlag: LV-Buch, Landwirtschaftsverlag, Münster, 1. Auflage, 15.8.2021, ISBN: 978-3-7843-5694-5, Preis: 29 EUR (Deutschland)