Kunterbunt und Köstlichkeiten – Der Reading Terminal Market seit 1893 in Philadelphia

27
Der Reading Terminal Market in Philadelphia, VSA. © Reading Terminal Market, BU: Stefan Pribnow

Philadelphia, VSA (Gastrosofie). Der Reading Terminal Market in Philadelphia, VSA, zwischen Delaware River und Schuylkill River unweit der Philadelphia City Hall gelegen, existiert seit 1893 und gilt manchen Gourmets und Gourmands als Phillys Kronjuwel.

Dabei ist der traditionell Reading Terminal Market vor allem ein riesiges Labyrinth von Anbietern und Verkäufern, Herstellern und Händlern sowie Köchen, denn die augenfällige Vielfalt an Produkten, Fisch und Fleisch, Wurst und Käse sowie anderen Milchprodukten Obst und Gemüse wird auch in zahllosen Restaurants angeboten.

Man ganz einen ganzen Tag im Reading Terminal Market. Durch die Gänge vorbei an den Ständen schlendern und ab und an kaufen und kosten. Empfehlenswert ist unter anderem der Laden der Pennsylvania Dutch und Beiler’s Bakery. Dort werden über 100 verschiedenen Penn Dutch Donuts angeboten. Pastrami im Herschel’s Deli, einfach an den Tresen hocken, probieren und Pulled Pork bei DiNic’s Roast Pork & Beef. The Original Turkey machte mich schlußendlich pappsatt.

Für die Torten und Kuchen, Kekse und Kaffee („Hope’s Cookies baked Here“) im alten und rustikalen Reading Terminal Market reicht kein Tag und wohl auch keine Woche, um sich durch den Markt zu essen und zu trinken. Schließlich soll es auch noch ein Pig Ear und ein Eis von l. D. Brassett, Inc. sein und so weiter im

Reading Terminal Market

Adresse: 1136 Arch Street, #400, Philadelphia, PA 19107, VSA

Kontakt: Telefon: 215-922-2317, E-Brief: info@readingterminalmarket.org

Heimatseite im Weltnetz: readingterminalmarket.org

Vorheriger ArtikelBuschlebensmittel sind in Adelaide schon lange Schnee von gestern, aber angeblich in Australien im Trend
Nächster ArtikelIn SF ist immer Saison! – Wenn Du nach San Francisco gehst, dann ins Restaurant „Saison“