Ist „Mein Kochbuch“ auch ihr Kochbuch? – „100 Gerichte, von denen ihr nicht genug bekommen könnt“ von Chrissy Teigen

0
135
"Mein Kochbuch. 100 Gerichte, von denen ihr nicht genug bekommen könnt" von Chrissy Teigen. © Christian

Berlin, Deutschland (Gastrosofie). Christine „Chrissy“ Teigen ist eine Hannelore Dampf in allen Gassen, oder? Sie macht Mama und Model. Millionen folgen ihr in den sozialen Medien des Weltnetzes. Sie gilt als Foodbloggerin und Instagrammerin, aber kann sie auch etwas?

Dass die Kombination aus Model und Mama für Männer wie mich nach einem leckeren Happen aussieht, das zeigt sie gleich zu Beginn ihres Kochbuches „Mein Kochbuch“. Dass das mit Adeena Sussman zutande kam, das erfahren Hingucker und Leser beim Umblättern auf die nächsten zwei Seiten und fragen sich: Ist das wirklich Teigens Kochbuch?

Ob Leser von den 100 Gerichten nicht genug bekommen können, auch das fragen sie sich. Immerhin sind von Teigen nicht so viele Fotos. Insgesamt ist Teigen auf ca. 130 Abbildungen, über die der Verlag Christian in München informiert, 30 mal zu sehen. Die anderen Fotos zeigen Mann und Kind, ja, auch Essen.

Wer will es daher denen verdenken, die „Mein Kochbuch“ ihr Fotoalbum nennen. Auf den Fotografien ist Teigen zu sehen, wie sie Stäbchen in Händen hält, ihr Kind, Löffel, Messer und Gabel und so weiter und so fort. Arbeitend am heimischen Herd ist sie nicht zu sehen.

Der Verdacht drängt sich auf: Kochen kann Teigen nicht. Sie ist: Bloggerin, Instagrammerin, nicht zu vergessen: Mama und Model!

Bibliographische Angaben

Chrissy Teigen, Mein Kochbuch – 100 Gerichte, von denen ihr nicht genug bekommen könnt, mit Adeena Sussman, 256 Seiten, ca. 130 Abbildungen, Format 21,1 x 27,1 cm, fester Einband, Verlag: Christian, München, 17.10.2019, ISBN: 978-3-95961-385-9, Preis: 29,99 EUR (D)