Fawa und Paidakia – Köstliche griechische Spezialitäten in der Berliner Tavernaki Ousia

0
316
Spanakotiropitakia. Hausgemachte Blätterteigtaschen mit einer Spinat-Käsefüllung, serviert mit einem Klecks Zaziki. Heiß, knusprig, pikant. © 2019, Foto/BU: Fritz Hermann Köser

Berlin, Deutschland (Gastrosofie). Etwas Unaussprechliches liegt auf dem Teller. Spanakotiropitakia. Hausgemachte Blätterteigtaschen mit einer Spinat-Käsefüllung, serviert mit einem Klecks Zaziki. Heiß, knusprig, pikant. Ein Zungenbrecher, der auf der Zunge zergeht. Die Inhaber der Taverna Ousia in Berlin-Schöneberg hatten in ihr Privatrestaurant in Berlin-Schöneberg eingeladen, nur zwei Türen weiter vom Stammlokal entfernt und ebenso stimmungsvoll. Ideal für Familienfeiern oder Firmenevents. Warme Beige- und Ockertöne verbreiten eine wohlige Atmosphäre, gediegene Holzmöbel sorgen für rustikalen Tavernen-Charme. Gemütlichkeit ganz ohne folkloristischen Kitsch. Es geht eben auch ohne die obligatorischen weißen Säulen, Weinreben und Akropolis-Poster.

Gegrillten Calamari mit Olivenöl-Zitronen-Dressing. © 2019, Foto/BU: Fritz Hermann Köser

Die durchweg köstlichen Speisen sind ebenso gelungen wie die Einrichtung. Die Zaziki, die fast alle Gerichte begleiten wird, gibt es schon als größere Portion zu Beginn. Joghurt mit Gurkenscheiben, Knoblauch und Dill, fein abgeschmeckt, mit einem angenehm unaufdringlichen Knoblauch-Aroma, das die anderen Zutaten nicht erschlägt. Hervorragend auch Fawa, gekochte Platterbsen, angemacht mit Frühlingszwiebeln, Zitrone, Petersilie und Olivenöl. Eines von vielen kleinen Gerichten, Mezedes genannt, wie sie früher in den Tavernen zum Wein serviert wurden. An diesem Abend schimmert es rot aus dem Glas. Ein Nemea von 2014, gekeltert aus der Agiorgitiko-Traube, aus der nordöstlichen Peleponnes.

Kolokithokeftedes – Zucchinikäsebällchen mit Zaziki. © 2019, Foto/BU: Fritz Hermann Köser

An die Mezedes-Tradition, die im Laufe der Jahrzehnte ein wenig gelitten hat, möchten die Inhaber wieder anknüpfen. Und der Gast kann so die ganze Vielfalt der griechischen Küche kennenlernen, die von vielen Gourmets leider immer noch unterschätzt wird. Etwa die gegrillten Calamari mit Olivenöl-Zitronen-Dressing. Oder Paidakia, frische Lammkoteletts, serviert mit frittierten Kartoffelscheiben, die mit geriebenem Hartkäse garniert wurden. Absoluter Höhepunkt sind für viele Gäste die gebratenen Zucchinikäsebällchen mit Zaziki. Kolokithokeftedes, ein erneut schwer zu merkender Name. Schade, das Gericht ist so köstlich, dass einige gleich eine zweite Portion bestellen. Darauf einen Ouzo im

Privatrestaurant Tavernaki Ousia

Adresse: Grunewaldstraße 53, 10825 Berlin

Kontakt: Telefon: 0173 / 248 7976

Heimatseite im Weltnetz: http://www.tavernaki-ousia.de

Kleiderordnung: wie es gefällt