„Ein komplettes Drei-Gänge-Menü für maximal 39 Euro“ – 17 neue Bib-Gourmand-Restaurants in der BRD

28
Eine Küche in einer Puppenstube. Quelle: Pixabay, Foto: falco

Berlin, Deutschland (Gastrosofie). Bei allen Sternen, die vom Reifenhersteller Michelin vergeben werden, der Jahr für Jahr Gummi gibt und Restaurantführer produziert, sollten die Gourmets die Bib-Gourmands nicht vergessen. Für die BRD wurden ihre Zahl von 310 auf 327 erhöhte.

Dafür sollen „die Inspektoren … eine vielfältige Auswahl an Restaurants zusammengestellt haben, „in denen sorgfältig zubereitete Gerichte aus frischen Produkten zu moderaten Preisen angeboten werden“ würden. In einer Mitteilung in „Guide Michelin“ vom 5.3.2021 heißt es unter der Überschrift „17 neue Bib Gourmands im Guide MICHELIN Deutschland 2021“, dass „dabei … ganz unterschiedliche Küchenstile vertreten“ seien, „ob regional, international oder auch rein vegetarisch. Zu finden sind die mit Bib Gourmand ausgezeichneten Adressen überall in Deutschland, in großen Städten ebenso wie auf dem Land. Bei aller Vielfalt haben sie eines gemeinsam: Sie bieten ein komplettes 3-Gänge-Menü für maximal 39 Euro.“

Die Liste der 17 neuen Bib-Gourmand-Restaurants 2021

  • Die Burg, Donaueschingen
  • Gasthaus zur Linde, Freiburg
  • Krone, Inzlingen
  • Wirtshaus Mättle, Lörrach
  • Berggasthof Schlüssel, Zell im Wiesental
  • Moarwirt, Dietramszell
  • Fürstenfelder, Fürstenfeldbruck
  • Bar Mural, München
  • Schwingshackl Heimatküche, Bad Tölz
  • Gasthaus Egertal, Weissenstadt
  • Landgasthof Zur Post, Freiensteinau
  • Fleur de Sel, Maintal
  • Von Euch, Meppen
  • Essbar, Düsseldorf
  • Diergardts Kühler Grund, Hattingen
  • Schlachthof Brasserie, Saarbrücken
  • Heiderand, Dresden