Die großartigen Fünf: Basilikum, Rosmarin, Oregano, Thymian und Salbei – Rezept: Mediterrane Waffeln

4
Mediterrane Waffeln © Krups, SEB

Berlin, Deutschland (Gastrosofie). Wer kennt sie nicht, die großartigen Fünf, die fünf unverzichtbaren Kräutern der italienischen Küche? Jede Küche lebt von ihren Kochen, deren Zubereitungen und Zutaten. Dabei zählen vor allem Kräuter, welche die herrlichen Aromen bringen. Das gilt auch für die italienische Küche, die ohne ihre großen Fünf weniger Wert wäre.

Basilkum gilt als das königliche Kraut (basilico) und Rosmarin als Tau des Meeres (ros marinus). Beim Thymian (timo) gilt: je wärmer, desto würziger und Oregano (origano) ist Pflicht auf jeder Pizza. Salbei (salvia) ist und bleibt bei Kennern und Könnern als Muskatellerkraut der Liebling am heimischen Herd.

Diese fantastischen Fünf gehören auch in deftige Waffeln, die sich mit dem Waffeleisen „WAFFLE MAKER FDK2“ von Krups bestens herstellen lassen. Hier und heute das Krups-Rezept für

Mediterrane Waffeln

Zutaten

  • 2 TL getrocknete Tomaten
  • 125 g Butter, zimmerwarm
  • 250 g Mehl
  • 1 Pck. Backpulver
  • 200 ml Milch, 3,5 % Fett
  • 1 TL italienische Kräuter
  • etwas Zitronenabrieb

Zubereitung

  • Die getrockneten Tomaten fein hacken.
  • Die Butter schaumig schlagen.
  • Vorsichtig Mehl, Backpulver und Tomaten unterheben.
  • Anschließend nach und nach Milch und Gewürze einrühren.
  • Mit etwas Zitronenabrieb und den Gewürzen abschmecken.
  • Den Teig mit einem großen Löffel mittig auf die Waffelbleche geben und schöne Waffeln ausbacken.

Anrichten

  • Servieren Sie die Waffeln mit Schmand. Dazu einfach einige getrocknete Tomaten, italienische Kräuter, Pfeffer und Salz in einen Becher Schmand einrühren und zusammen mit den Waffeln auf den Teller geben. Oder probieren Sie diese Waffeln mal warm und mit etwas Kräuterbutter!