Schwammerl in Schlamm oder Pfifferlinge in milchig-cremiger Sauce

Pifferlinge. Quelle: Pixabay, Foto: Herbert Aust

München, Deutschland (Gastrosofie). Wie heißt es in einer Donisl-Pressemitteilung vom 25.6.2020 mit dem Betreff „Jetzt ist die perfekte Zeit für Pfifferlinge!“ so schön: „Die super gesunden Schwammerl sind bei uns in Bayern und unseren österreichischen Nachbarn vor allem bekannt als ‚Reherl‘ oder ‚Eierschwam’erl‘, während die Kleinen in Franken ‚Gelberle‘ genannt werden.
Die dottergelben Edelpilze stecken voller guter Mineralstoffe, Vitamine und sind reich an Eisen. Mit rund 90 Prozent Wasseranteil ist die Köstlichkeit auch noch ein richtig kalorienarmer Genuss.

Das frühere Massenprodukt ist mittlerweile zu einer wahren Delikatesse herangewachsen, so dass der Spruch ‚keinen Pfifferling wert“ keine wirkliche Daseinsberechtigung mehr hat.“

Für wen der Weg ins Wirtshaus am Marienplatz in München zu weit ist, aber der Wald nicht fern, der sammle die in Sachen auch Gelchen genannten Mykorrhizapilz, der sich gerne zu Fichten gesellt, mitunter auch zu Rotbuchen, aber auch zu Eichen, Kiefern und Tannen, unter Bäumen und dann ab mit dem Korb an den heimischen Herd.

Schnell zubereitet ist der beliebte Speisepilz, beispielsweise für Schwammerl in Schlamm, also Pfifferlinge in Sauce, möglichst milchig-cremig. Köstlich!

Pfifferlinge in milchig-cremiger Sauce

für vier Personen

Zutaten

  • 1 kg Pfifferlinge
  • 2 Zwiebeln
  • 2, 3 Knoblauchzehen
  • 2 Zitronen
  • 2,3 El Butter
  • 2, 3 El Mehl (selbstgemacht)
  • 200, 300 ml Milch
  • 250 g Crème fraîche
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskat (bitte unbedingt frisch reiben)
  • ein Bund Petersilie oder Schnittlauch

Zubereitung

  • Wie üblich die Pilze putzen, nicht abwaschen, aber abreiben und bei Bedarf klein schneiden.
  • Zwiebeln und Knoblauch schälen, schneiden, in kleine Würfelchen. Den Saft der Zitrone auspressen. Butter in einer Pfanne schmelzen und Pilze darin bei mittlerer Hitze rundherum anbraten und herausnehmen.
  • Nun Zwiebel und Knoblauch in die Pfanne geben und dünsten, bis diese glasig sind. Anschließend erst mit Mehl bestäuben, Farbe annehmen lassen, dann mit dem Saft der Zitrone ablöschen.
  • Milch hinzugeben und kurz aufkochen lassen, dann bei mittlerer Hitze ein paar Minuten köcheln lassen. Nach Belieben mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Pilze und Crème fraîche unterrühren, ein paar Minuten erhitzen abschmecken.

Anrichten

  • Mit Petersilie oder Schnittlauch anrichten. Das Grünzeug vorher waschen, trocken schütteln, hacken und die Pfifferlinge damit bestens bestreuen.